Happy Halloween

Kürbiskopf, ach Kürbiskopf
Ich fasse dir an deinen Schopf.
Lächelst grauselig und breit
zu deiner eigenen Jahreszeit.
Räuber, Hexen, welch ein Tanz
und der Werwolf schwingt den Schwanz
zu des Monsters RAP-Geschrei
auch ein Gnom ist jetzt dabei.
Auf der Schulter eine schwarze Katze
die faucht und haut mit ihrer Tatze.

Wundersame Gestalten ziehn
Da und dort, weil´s Halloween.


Hallo meine treuen Leser!

Heute ist es so weit und viele Leute sind heute wieder draußen unterwegs. Sie lieben es sich zu verkleiden und durch die Häuser zu ziehen. Ich gehöre nicht dazu. Noch nie in meinem Leben habe ich mich zu Halloween verkleidet und von Haus zu Haus gezogen. Für mich ist Halloween ein ganz normaler Tag. Ich habe auch noch die einen Kürbis geschnitzt, obwohl mir diese immer ganz besonders gut gefallen.



Ich habe noch ein Rezept für euch:
Zutaten:
500g Mehl
1 Tasse Milch
1 Würfel Hefe
1 Ei
2 Eßlöffel Butter
100g Zucker

Alle Zutaten zu einem Hefeteig verkneten und 20 Minuten gehen lassen. Mit 250g Sultaninen, 125g Korinthen, 50g Orangeat, einem halben Teelöffel Zimt und einem halben Teelöffel Muskat vermengen. Das Wichtigste: im Teig muß ein goldener Ring versteckt werden. Wir wollen mal nicht übertreiben: Verwendet bitte nicht Muttis Ehering! Das Ganze eine halbe Stunde bei 220 Grad backen und mit aufgelöstem Puderzucker übergießen. Wer den Ring bekommt, heiratet nächstes Jahr. 

(Quelle: http://www.itshalloweenagain.de/)


Wie verbringt ihr den Abend? Schaut ihr euch Gruselfilme an? Seid ihr draußen unterwegs? Oder macht ihr es euch einfach mit einem schönen Gruselbuch auf dem Sofa gemütlich? 


Kommentar veröffentlichen