[Rezension] Anjali Banerjee - Die Bücherflüsterin




Zum Inhalt:

Nach ihrer Scheidung kehrt die junge Inderin Jasmine Mistry nur widerwillig nach Shelter Island zurück, um den kleinen Buchladen ihrer Tante zu führen. Doch bald scheint die Magie des Ortes – manche sagen, dort würden die Geister verstorbener Autoren umgehen – auf Jasmine überzuspringen. Sie ist in der Lage, für jeden das Buch zu finden, das sein Herz begehrt und tröstet. Und selbst Jasmines gebrochenes Herz könnte heilen – dank ihrer besonderen Gabe und eines mysteriösen Mannes, der tagaus, tagein die Buchhandlung betritt und ihre verborgensten Geheimnisse kennt …

Meine Meinung:
Zum Cover: Ich kann nicht viel zum Cover sagen außer, dass es nicht nach meinem Geschmack ist. Es wird dem Inhalt des Buches leider nicht gerecht.

Zum Buch: Das Buch ist ja relativ kurz gehalten. Es gibt keine sehr langen Dialoge oder Beschreibungen von Orten etc. Trotzdem konnte man sich alles gleich bildlich vorstellen. Ich empfand die Buchhandlung als wunderbaren Ort und habe gern die Handlungen, die in ihr stattfanden, gelesen.

Auch die Charaktere hatte man direkt bildlich vor Augen. Die Beschreibungen waren kurz und knapp. Sie handelten immer nachvollziehbar und kamen authentisch rüber. Als negativ empfunden habe ich, dass  Jasmine lange Zeit blind war für die offensichtlichen Dinge. Trotzdem hat sie eine tolle charakterliche Entwicklung durchlaufen.
Der Schreibstil war locker flockig. Sie Seiten verlogen einfach nur so und ich war irgendwie etwas traurig, als ich am Ende war. Die Handlung ist schon ein wenig vorausschauend, allerdings kommt es zwischendurch auch noch zu Überraschungen, die das ganze wieder auflockerten und einem nicht das Gefühl der Langeweile gaben.

Es gibt viele Themenbereiche, die in diesem Buch angesprochen werden. Zum einen ist da der Druck im beruflichen Umfeld, andererseits ist da aber auch die Familie, die Hilfe benötigt. Aber trotzdem kommt auch die eigene Liebe nicht zu kurz.



Fazit:
Ein tolles kurzweiliges und verzaubernden Buch, mit einer paranormalen Handlung. Auf jeden Fall gibt es eine Leseempfehlung.




4/5 Bücherstapel

1 Kommentar:

  1. Hallo Charleen,

    eine Buchhändlerin, die die Gabe hat, für mich genau das richtige Buch zu finden, das klingt toll und auch deine Rezension verrät nicht zu viel, so dass sie mich neugierig macht.

    Hätte ich nicht das Problem der zu vielen ungelesenen Bücher in meinen Zimmern, Schränken ect. Für nächstes Jahr muss ich mir etwas einfallen lassen, damit ich mal abbauen kann.

    "Die Bücherflüstern" wandert auf die Wunschliste, vielleicht werde ich in der Bibliothek fündig.

    Lidbe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen