[Rezension] Abbi Glines - Breathe: Jax & Sadie



336 Seiten
Verlag: Piper

Gebundene Ausgabe: 8,99 €
Ebook: 7,99 €


Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen … (Quelle Bild und Text)

  
1. Breathe – Jax und Sadie
2. Because of Low – Marcus und Willow
3. While it Lasts – Cage und Eva
4. Just for Now – Peston und Amanda
5. Sometimes it Lasts – Cage und Eva
6. Misbehaving – Jason und Jess
7. Bad For You – Krit und Blythe
8. Hold On Tight – Dewayne und Sienna
9. Until the End – Rock und Trisha



Zum Cover: 
Das Cover zeigt Sadie und Jax. Ich finde es sehr ansprechend, obwohl ich nicht auf Cover mit Pärchen drauf stehe.

Zum Buch:
Der Schreibstil ist flüssig und locker. Ich habe kaum bemerkt, wie die Seiten verflogen sind. Die Kapitel haben eine normale Länge und die Sichtweisen wechseln in der Ich-Perspektive zwischen Jax und Sadie hin und her. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es einen kurzen Absatz von Jax, der Rest des Kapitels folgt dann aus Sadie's Sichtweise.

Sadie konnte mich voll und ganz überzeugen. Einzig und allein ihre Einstellung zu sich selbst hat mich hin und wieder genervt. Sie hält absolut nichts von sich selbst und trotzdem lieben sie alle. Das konnte ich manchmal nicht so ganz nachvollziehen.
Auch Jax war für mich nicht immer authentisch. Er ist ein Rockstar, benimmt sich aber immer wieder wie ein Romeo. Mit schmalzigen Sprüchen und kitschigen Handlungen konnte er mich nicht immer überzeugen, brachte mich aber dennoch damit zum lachen. Rockstars sind eben auch nur ganz normale Männer und hier ist es nun mal so, dass Jax - wie ich finde - von seinen Eltern in Richtung Rockstar gedrängt wurde. Besonders ist mir auch aufgefallen, dass Jax oftmals (eigentlich immer) die Gedanken von Sadie lesen konnte und ihr Antworten auf ihre nicht gestellten Fragen gab. Das war doch etwas zu viel des Guten.

Zeitweise hat sich Sadie's Aufregung auch auf mich übertragen. Die Story hat keinen besonderen Spannungsbogen, konnte mich aber dennoch fesseln. Der Inhalt war - besonders durch Jax - sehr kitschig und schmalzig. Trotz allem war es schön, ein wenig in das Leben eines Rockstars und vor allem in das Leben seiner Partnerin zu schauen. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und bin irgendwie traurig, dass die Story mit den beiden vorbei ist.



Ein schönes kurzweiliges Buch mit viel Kitsch und vielen Klischees. Mich hat es von Anfang bis Ende mitgerissen, so dass ich es nur weiterempfehlen kann.


4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an den Verlag Piper zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen