[Aktion] Deutscher Follow Friday #9





Heute bin ich wieder bei der Aktion von Sonja von "A Bookshelf Full of Sunshine" dabei.

Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!



Die heutige Freitagsfrage lautet:

"
Braucht ihr ein Happy End in Büchern?"


Die Frage kann ich mit einem klaren "Nein!" beantworten. Ich finde es toll, wenn ein Buch auch mal kein Happy End hat. Das ist ja sehr selten und sticht dadurch dann besonders hervor.
Ich muss da auch direkt an ein Buch denken, welches zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört und kein Happy End hat. Aber ich möchte ja auch nicht hier spoilern :D

Wie sieht das bei euch aus?

Kommentare:

  1. Ich sage mal es kommt immer aufs Buch an. Es gibt Geschichten da finde ich gehört es einfach dazu. Gibt aber auch Bücher wo ich mir sage das hätte nicht sein müßen.

    Liebe Grüße
    Anka von ankaszz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)
    Bei mir kommt das auch ganz auf das Buch an. Bei manchen passt ein Happy End einfach nicht, dann will ich das auch nicht haben.
    Hier geht's zu meinem Beitrag.
    Liebe Grüße
    Lilli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)

    ich habe eher das Gefühl, dass fast jedes Buch ein "Happy End" hat. Sonst habe ich aber eine ähnliche Meinung wie du zum "Happy End".

    lg Florenca ( Hier geht es zu meinem Beitrag)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Charleen,

    ich liebe Happy Endings und freue mich dann meistens wie ein kleines Kind wenn alles gut ausgeht.. aber zu so manch einem Buch passt ein Happy End einfach nicht, da hast du recht.

    Hier kommst du zu meinem Link: http://zeilensehnsucht.blogspot.de/2016/05/challenge-follow-friday-14.html#more

    Liebst, Phyllis.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Charleen,
    oh jetzt würde ich ja zu gern wissen, welches Buch das ist! :D Ich brauche eigentlich schon ein Happy End, damit ich die Geschichte richtig loslassen kann. Hier gehts zu meinem Beitrag.
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Charleen,

    ich sehe das wie du und brauche auch kein Happy End. Zwei meiner Lieblingsbücher haben auch keins. Solche Geschichten bleiben mir immer in besonderer Erinnerung.


    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Geht mir auch so, ist doch langweilig, wenn jedes Buch gut ausgeht. Außerdem sehr unrealistisch. Gerade bei Dystopien etc., wo alles gefährlich ist, kann eigentlich nicht jeder überleben oder am Ende glücklich sein, also ist das schon okay so. Zwar ist man dann natürlich im ersten Moment entsetzt, aber im Nachhinein ist es doch gut. Ich habe da nämlich auch so einen Kandidat im Sinn :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Hi :)

    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und muss auch mal direkt antworten!
    Also Happy Ends sind schon toll, aber passen bin mal nicht zu jeder Geschichte. Ein Beispiel dafür war beispielsweise "Das Seehaus" von Kate Morton ... eine Rezension davon findet ihr auf meinem Blog.
    Manchmal ist es auch einfach das Beste für die Geschichte, wenn sie ein offenes Ende hat oder auch mal nicht so gut endet.

    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina,
      ich freu mich :)
      Das Seehaus habe ich leider noch nicht gelesen.... Aber es ist mir auf jeden Fall bekannt :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Hey Charleen,
    ich gehöre eher zur "Happy End"-Fraktion, aber ich finde, das Ende muss zum Rest des Buches passen und wenn das eher nach einem Nicht-Happy End schreit, dann ist das auch okay.
    Hier geht es zu meinem Beitrag.
    xoxo und schönes Wochenende,
    Jade

    AntwortenLöschen