[Aktion] Gemeinsam Lesen #30




Guten Morgen :)
Und wieder mache ich bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher mit. Diese Aktion findet jeden Dienstag statt. Es gibt jede Woche vier Fragen, drei von sind immer identisch. Nur die vierte Frage verändert sich.

Hier sind die Fragen mit den Antworten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Ich lese noch "Inferi" von JK Bloom und bin auf Seite 340 von 385.

Inhalt:

Die Welt ist eine trostlose, leere Wüstenlandschaft, in der nur noch wenige Menschen ums Überleben kämpfen. Monster, die den Namen 'Meregas' tragen, sorgen für diese Minderheit auf der Erde, indem sie die Menschen jagen und töten.
Auch Belle und ihr Bruder müssen diesen Gefahren trotzen. Im staubigen Süden Amerikas wird Belle allerdings vor eine Entscheidung gestellt, die sie eigentlich ihr Leben hätte kosten sollen. Doch statt zu sterben, entdeckt sie eine tiefe Verbindung zu den Meregas, die eigentlich nicht sein dürfte.
Im eiskalten Norden kämpft sich Luke jeden Tag durch ein Leben voller Schwernisse. Eines Tages beschließt er aufzubrechen, um nach der Ursache der Apokalypse zu suchen. Auf dieser Suche gerät er ständig in Konflikt mit den Meregas, die ihn ebenfalls auf eine nie dagewesene Art verändern.
Zwar haben Belle und Luke dasselbe Ziel vor Augen, aber das scheint nicht die einzige Gemeinsamkeit zu sein. Ohne ihr Wissen haben sich auch ihre Schicksale miteinander verwoben.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Direkt nachdem alle gepackt hatten, fuhren wir los.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch hat mich leider nicht so gepackt, wie ich es mir erhofft habe. Es ist eine gute Dystopie, aber die Charaktere gefallen mir leider nicht so. Obwohl es sich um eine Apokalypse handelt, sind die Mutationen - die Meregas - leider schon sehr früh nicht mehr furchteinflößend, so dass auch nicht wirklich viel Spannung aufkommt.

4. 
Ist der aktuelle Schauplatz in deinem Buch ein Ort an dem du mal Urlaub machen wollen würdest?
Im Moment ist die Gruppe in Baltimore unterwegs und der Ort reizt mich bislang nicht. Es handelt sich ja sowieso um eine Dystopie und alles ist dort sehr verlassen - wie Geisterstädte...

Kommentare:

  1. Guten Morgen Charleen

    Dein Buch klingt wirklich spannend, ich hoffe für dich, dass es auf den letzten Seiten noch so richtig packen kann!

    Baltimore würde ich gerne mal besuchen - aber eher nicht in der dystopischen Zukunftsversion aus deinem Buch.

    HIER meine heutige Lektüre.

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Katy,
      ich bin schon auf das Ende gespannt :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Inferi - das erinnert mich doch glatt an Harry Potter ^^.
    Dystopische Geisterstädte würde ich nur besuchen, wenn ich unbeschadet danach wieder herauskomme.. also wohl eher nicht :)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Inka,
      ich glaube, ich hätte ich solchen Geisterstädten zu viel Schiss :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey :)
    Das Buch klingt richtig spannend, auch wenn ich nicht mehr so an Dystopien interessiert bin, aber schade das es dich bisher nicht packen konnte. Vielleicht wird es ja noch was auf den letzten Seiten :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isabell,
      ich bin ja ein Fan von Dystopien und hoffe, dass das Ende das Ruder noch einmal rumreißen kann :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Huhu,

    Ich glaub mich reizt Baltimore schon. Natürlich andere Städte mehr, aber ich glaub die wäre auch interessant.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/06/07/gemeinsamlesen-mit-colleen-hoovers-love-and-confess/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Corly,
      ich muss zugeben, dass ich mich mit Baltimore noch nie so richtig beschäftigt habe... Nach New York oder Californien möchte ich aber gern einmal :D
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. okay. Ich auch nicht wirklich, aber ich hab ab und zu davon gelesen und da fand ich es doch recht interessant. Aber andere Städte würden mich natürlich auch in der Regel erst mal mehr interessieren. Oh ja. Ich glaub Californien wäre auch cool.

      Löschen
  5. Hallo Charleen ♥
    Dein Buch kenne ich gar nicht. Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte. Wenn die Mutationen dann so früh schon nicht mehr furchteinflößend sind... Mhm. Das klingt ja wirklich ziemlich unspektakulär. Schade.

    Habe mir gerade erst einmal Bilder von Baltimore anschauen müssen. Hatte gar kein Bild vor Augen. Ach das sieht schon ganz interessant aus. Amerika generell reizt mich jetzt zwar nicht, aber wenn ich mir vorstelle durch so eine große Stadt zu laufen, die völlig verlassen ist... das stelle ich mir schon spannend vor. So als Abenteuerurlaub :D

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky ♥
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacky,
      ich bin bei verlassenen Orten eher ein Schisser :D Auch in Filmen mit verlassenen Gebäuden/Krankenhäuser... gruselig :)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. *hihi* Ja, das kann ich gut verstehen. Bin ich eigentlich auch :D Aber reizen würde es mich schon irgendwie.
      Woah... so alte, verlassene Krankenhäuser sind richtig gruselig...
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    3. Irks...am besten noch alte, verlassene Irrenanstalten. Das ist immer das schlimmste von Allem. Allein könnte ich solche Filme oder Serien gar nicht gucken. :D
      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  6. Huhu!
    Dein Buch klingt ja an sich sehr vielversprechend. Ich hoffe, es packt dich vielleicht doch noch. ;) Auch wenn es ja leider oft so ist, dass Klappentexte viel mehr versprechen als sie oft halten (oder andersrum).
    Also, ich muss zugeben, dass ich weder das aktuelle Baltimore noch deine dystopische Variante davon unbedingt besuchen möchte. Aber gerade in Amerika würde ich halt eher die naturbelassenen Orte bevorzugen.
    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  7. Hey du :)
    Tolles Buch, ich mag das Cover! Also so verlassene Orte können aber auch ganz schön interessant sein. :) Ich bin diese Woche auch mit dabei. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe

    Geisterstädte reizen mich auch nicht sonderlich, das verstehe ich gut :-)
    Wenn ich bei dir vorbei stöbere, wird mir immer wieder bewusst, wie unterschiedlich Geschmäcker doch sind. Bei dir entdecke ich nämlich immer Bücher, von denen ich noch nie gehört/gelesen habe, was ich sehr spannend finde.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch klingt wirklich spannend, da muss ich direkt mal schauen, was andere so dazu sagen. Wenn man sich nicht mit den Charakteren anfreunden kann, ist es leider immer schwer, das Buch voll und ganz zu mögen.
    Als Urlaubsziel klingt es nun wirklich nicht verlockend :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    lese z.Z. "Immergrün" und ein Urlaub auf einem fremden Planeten mit Vampiren wäre schon sehr interessant und auch spannend finde ich.

    Also gerne doch...LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      ich hoffe, dass dir das Buch gefällt :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  11. Hi Charleen,

    also nach dem Cover zu urteilen, würde ich nicht auf eine Dystopie kommen. Schade das es deine Erwatungen nicht getroffen hat, aber ich kämpfe bei meinem Buch auch. Ist aber ein Rezi-Buch und da breche ich nicht ab.
    Baltimore würde ich auch nicht hin wollen, auch nicht in der heutigen Zeit. Mich hat es noch nie in die USA gezogen.

    Wünsche noch eine schöne (Lese)Woche!

    Liebe Grüße von der Nordesee,
    Su

    AntwortenLöschen