[Rezension] Janine Tollot - Die Legende von Oasis



Verlag: Books on Demand
Seiten: 428

Taschenbuch: 12,99 €
E-Book: 2,99 €

- Hier bei Amazon kaufen -
Brielle ist ein rebellisches Mädchen, das ihr Leben auf einem Segelschiff verbringt und täglich auf der Suche nach Abenteuern ist. Seit Kindertagen träumt sie davon, so wie die Orkusianer, eine Fischflosse zu haben und durch die Meere von Oasis zu schwimmen. Eines Tages macht sie unter Deck eine grausige Entdeckung: ein Gefangener, von dem niemand sonst auf dem Schiff zu wissen scheint. Dieser behauptet, der vergessene Gott Isea und König der Orkusianer zu sein. Brielles Mutter, so behauptet er, die selbst eine Göttin sei, habe ihn gefangen genommen, um sich an ihm zu rächen.
Brielle ist misstrauisch, aber könnte Isea ihre Chance sein, um endlich eine Orkusianerin zu werden – ihre Chance auf Freiheit?
Doch sie hat keine Zeit, ihre Entscheidung zu überdenken, denn sie wird vom Strudel der Ereignisse mitgerissen. Die zornige Göttin Este rüstet zum Krieg, um die sechs Unterwasserreiche von Oasis zu zerstören. Und Brielle findet sich plötzlich inmitten eines schrecklichen Feldzugs wieder – angefacht von ihrer eigenen Mutter.


Zum Cover: 
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Die Farben wirken sehr stark und harmonisieren wunderbar miteinander. Auf einem Stein sitzt ein Orkusianer, wie er auch im Buch beschrieben wird. Der Titel des Buches ist wunderbar eingearbeitet worden. Insgesamt ein echter Hingucker!

Zum Buch:
Die Handlung ist sehr schön aufgebaut. Alles spielt auf dem Wasserplaneten Oasis. Es geht dabei um Brielle, die auf dem Schiff "Emerald" lebt. Ihr Vater ist der Kapitän des Schiffs, ihre Mutter lebt auch dort. Nach ein paar Seiten macht sie bereits die Entdeckung, dass ihre Mutter einen Orkusianer unter Deck gefangen hält. Dieser gibt sich als ihr Onkel und König der Ozeane aus. Er legt alle Hoffnung in seine Nichte Brielle, die ihn und auch die ganzen Orkusianer vor ihrer rachsüchtigen Mutter retten soll.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er ist leicht zu lesen und ich hatte das Gefühl, als wenn hier wirklich eine Legende erzählt wird. Es ist eine tolle Geschichte, die besonders zum Ende hin zum Nachdenken anregt. Ich könnte mir gut vorstellen, solch eine Geschichte - abgekürzt - meinen Kindern abends im Bett zu erzählen. Man hat auch gemerkt, dass sich die Autorin ganz besonders mit der Beschaffenheit von Ozeanen und den Meerestieren beschäftigt hat. Im Laufe der Geschichte trifft man so auf viele verschiedene Tiere und lernt gleichzeitig mehr über den Aufbau der Ozeane. Auch den ein oder anderen Fachbegriff hat sie hierbei geschickt mit einer Erklärung eingebaut.

Kommen wir nun zu den Charakteren. Brielle träumt schon lange davon, auch eine Orkusianerin zu sein um durch die Meere schwimmen zu können. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die sich nicht gern über den Mund fahren lässt.
Auch die Göttergeschwister sind sehr selbstbewusst und gar nicht so verschieden, wie man auf den ersten Blick meint.
Die Charaktere machen eine tolle Entwicklung durch und haben für meinen Geschmack immer nachvollziehbar gehandelt.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es bei dieser Geschichte um einen Krieg der Göttergeschwister handelt. Es gibt viele spannende Momente und Schlachten zwischen den Land- und Wasserbewohnern. Auch die emotionale Ebene hat die Autorin nicht vergessen, so dass mich das Buch in allen Punkten vollkommen zufrieden stellen konnte.
Von mir gibt es eine klare Weiterempfehlung, denn die Autorin hat mich hier mit einem Mix aus Fachkenntnissen, Fantasy und Emotionen vollkommen überzeugen können. Dieses Buch dürft ihr gern in die Hand nehmen.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an die Autorin Janine Tollot und auch an die Agentur "CP-Ideenwelt" zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey :)

    Eine sehr schöne Rezension♥ Das Buch klingt echt interessant, dass werde ich mir gleich mal anschauen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      vielen Dank ♥
      Es wird bald eine Blogtour dazu geben :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo,

    ich kann dir eigentlich in allen Punkten nur zustimmen. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. Besonders schön und interessant fand ich die fast schon wissenschaftlichen Erklärungen, die sie immer wieder mit eingebracht hat. Ich wurde also sehr gut unterhalten und habe gleichzeitig noch ein bisschen was gelernt :D

    Liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Victoria,
      es freut mich, dass du ganz meiner Meinung bist. Ich finde auch, dass die fast schon wissenschaftlichen Erklärungen wunderbar eingebaut wurden und nicht überhand genommen haben :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Charleen,

    eine wirklich schöne Rezension!
    Das Cover spricht mich sofort an und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Geschichten mit Göttern (egal ob griechisch oder wie hier selbst erfunden) lese ich total gerne. Bücher über "Meereswesen" gibt es meiner Meinung nach eh viel zu wenig. Das Buch wandert gleich mal auf meine Wunschliste! :)

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silke,
      vielen Dank ♥ Ich freu mich, dass es nun auf deiner Wunschliste steht und ich bin gespannt, wann es bei dir einziehen darf.
      Liebe Grüße

      Löschen