[Rezension] Laura Labas - Ein Käfig aus Rache und Blut



Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 320

Taschenbuch: 12,90 €
E-Book: 3,99 €

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.
1. Ein Käfig aus Rache und Blut
2. Ein Thron aus Knochen und Schatten
3. ?

Zum Cover:
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Der Schriftzug hätte vielleicht noch ein wenig anders positioniert werden können, aber sonst ist es meiner Meinung nach perfekt.

Zum Buch:
Der Klappentext fasst den Inhalt eigentlich schon ziemlich perfekt zusammen, so dass ich dazu gar nichts mehr weiter schreiben möchte. Man hätte in dem Klappentext vielleicht die letzten beiden Sätze weglassen können, weil die für meinen Geschmack schon zu viel verraten.

Ich habe das Buch im Rahmen der Leserunde auf Lovelybooks gelesen und war vom ersten Kapitel an begeistert. Es geht sofort rasant los und hat mich auch bis zum letzten Kapitel nicht mehr losgelassen. Ich wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es regelrecht gesuchtet. Der Schreibstil war angenehm, auch wenn man sich aufgrund von einigen längeren Sätzen immer ein wenig konzentrieren musste. Die Autorin hat sich nicht viel mit Umgebungsdetails beschäftigt, was mich nicht weiter gestört hat. So war es vielleicht nicht ganz so bildgewaltig, hat aber viel der Fantasie überlassen.

Viel Wert hat die Autorin auf die Charaktere gelegt, das hat man sofort gemerkt. Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Alison geschrieben. Sie ist eine heranwachsende Dame, die eine waschechte Kick-Ass-Heldin ist. Alison ist sehr selbstbewusst, gibt nie auf und bietet ordentlich Paroli. Ob es nun mündlich oder körperlich ist spielt hierbei keine Rolle. Ich mochte sie auf Anhieb und konnte von ihr nicht genug bekommen. Auch die Dämonen haben mir sehr gut gefallen. Es gab keinen Charakter, der mir nicht gefallen hat. Gut finde ich auch, dass nicht immer alle offenen Fragen der Protagonistin beantwortetet werden. So tappt man selbst noch längere Zeit im Dunkeln und macht sich selbst seine Gedanken.

Zwischendurch wechselt auch mal der Handlungsort, so dass man in der Erzähl-Perspektive erfährt, was bei anderen Charakteren passiert. So bekommt man auch noch ein paar mehr Hintergrunddetails. Die Autorin hat hier eine wirklich packende Story geschaffen, in der es immer wieder zu witzigen, aber auch brutalen Momenten kommt. Es gibt Kämpfe, aber auch eine Liebesgeschichte. Naja, ein richtige Liebesgeschichte war es nun nicht, aber ich konnte das Knistern trotzdem recht früh erkennen und habe mitgefiebert. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.
Ein rundum gelungener Reihenauftakt, der mich mit fesselnden Szenen und wunderbar ausgearbeiteten Charakteren voll begeistert hat. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und möchte am liebsten sofort die Fortsetzung lesen.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Drachenmond Verlag und an die Autorin selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares für die Leserunde auf Lovelybooks.

1 Kommentar:

  1. Hey Charleen ♥

    Eine wirklich tolle Rezension zu dem Buch ;) Ich bin absolut deiner Meinung und freue mich auch schon riesig auf den nächsten Band.

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen