[Rezension] May Raven - Monster Geek


Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 268

Taschenbuch: 12,90 €
E-Book: 3,99 €
Jessamine Diaz - die Monsterjägerin Ihres Vertrauens

45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern.

Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen...

Zum Cover:
Das Cover ist ja wieder mal typisch für den Drachenmond Verlag - nämlich ein echter Hingucker. Im oberen Bereich sieht man die Protagonistin Jess mit ihrem Katana, dadrunter sieht man im Hintergrund den Wald, der auch ein Schauplatz aus dem Buch ist. In der Mitte sieht man das goldene Symbol der Jägergilde. Obwohl so viel auf dem Cover zu sehen ist, wirkt es nicht überladen.

Zum Buch:
Wir schreiben das Jahr 2056 und hier geht es um das 24-jährige Mädchen Jess, die als Monsterjägerin für eine Jägergilde ihr täglich Brot verdient. Je nach Auftrag tötet sie Vampire, Werwölfe, Fae, Geister, Trolle oder sonstige Monster - nichts ist unmöglich. In diesem Buch begleitet man sie während eines Auftrages, der sehr außergewöhnlich und schwierig ist.

Der Schreibstil von May Raven ist sehr modern und flüssig. Er hat mir gefallen, auch wenn es mir besonders zu Beginn und am Ende ein wenig zu detailreich war. Das machte die ganze Geschichte kurzzeitig immer mal wieder ein wenig zäh. Dafür war es natürlich sehr bildgewaltig.

Die ganze Story hat mir sehr gut gefallen und hat mich zwischenzeitlich ein wenig an die Serie "Supernatural" erinnert. Es kommt immer wieder zu spannenden und überraschenden Momenten, die mich das Buch einfach nicht aus der Hand legen lassen wollten. May Raven hat auch immer wieder erotische Szenen eingebaut, die sehr authentisch und realistisch waren.

Besonders aber haben es mir die Charaktere angetan. Jess ist eine junge, selbstbewusste Frau die weiß was sie kann. Sie gibt nicht so schnell auf, obwohl sie bereits vom Schicksal gezeichnet wurde. Jess hat immer einen frechen Spruch auf Lager und hat mich das ein- oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht. Auch der Pfarrer Matej konnte mich voll überzeugen. Ich muss mich da als kleiner Fan outen! Es war sehr clever von der Autorin, so einen heißen Mann als Pfarrer in das Buch einzubinden. Das Zusammenspiel der Charaktere ist wirklich super gelungen.

Bei "Monster Geek" begleitet man super ausgearbeitete Charaktere auf einer Monsterjagd durch Tschechien. Auch wenn der Schreibstil mir teilweise zu detailreich war, gibt es von mir aufgrund von spannenden, überraschenden und gefühlvollen Szenen eine klare Leseempfehlung.

4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an die Autorin May Raven und an den Drachenmond Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Eine sehr schöne Rezension ♥ Ich fand das Buch auch total toll ♥♥

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen