[Rezension] Jennifer Alice Jager - Witches of norway: Polarschattenmagie


Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 342


**Gefährliche Sehnsucht im Schatten des Polarlichts**

Elis hat den Weg zurück in ihre Gegenwart gefunden, doch ihre Gedanken und ihr Herz hängen noch immer an den Geschehnissen im Norwegen des Jahres 1905. Sie setzt alles daran, wieder in die Vergangenheit zu gelangen, um Kjell, den jungen Mann mit der Seele eines Löwen, zu retten. Aber niemand aus ihrem Hexenzirkel will ihr glauben, dass sie durch die Zeit gereist ist. Nur der charismatische Hexenmeister Stian vertraut auf ihre Fähigkeiten. Gemeinsam suchen sie nach einem verschollen geglaubten, magischen Grimoire, von dem Elis sich Antworten erhofft. Dabei spürt sie erneut die starke Anziehungskraft, die von Stian ausgeht, und sie kommen sich immer näher… gefährlich nahe.

2. Polarschattenmagie
3. Monddunkelzeit


Zum Cover:
Das Cover passt perfekt zu dem Cover des ersten Bandes und gefällt mir sogar noch ein wenig besser. Besonders das kleine Landschaftsbild hat es mir angetan.

Zum Buch:
In diesem Buch geht die Geschichte um Elis weiter, denn sie grenzt direkt an Band eins an. Elis möchte Kjell und Luc retten und mehr über die Schattenbringer herausfinden. Die Zeitreise spielt auch in diesem Band wieder eine tragende Rolle.

Jennifer Alice Jager ist ihrem Schreibstil wieder treu geblieben. Er ist sehr angenehm zu lesen, bildgewaltig und macht mich einfach süchtig nach mehr. Ich liebe ihn einfach. Sie hat auch hier wieder viele Emotionen eingearbeitet, die mich haben mitfühlen lassen.

Die Charaktere haben sich in diesem Band auch wieder weiterentwickelt. Sie haben noch mehr an Tiefe gewonnen und meiner Meinung nach immer authentisch gehandelt. Ich habe Elis und Kjell in mein Herz geschlossen, denn sie sind mir noch sympatischer geworden.

Die Liebesgeschichte, die Jennifer Alice Jager hier eingebaut hat, gefällt mir sehr gut. Sie ist nicht zu übertrieben, sondern einfach nur perfekt ausgearbeitet. Mich hat sie komplett überzeugt. Lediglich die erste Hälfte des Buches passierte mir persönlich ein bisschen zu wenig. Teilweise kam mir der Teil ein wenig langgezogen vor. Dafür war in der zweiten Hälfte viel mehr los und die Seiten sind nur so verflogen, ohne dass ich es gemerkt habe.

Am Ende des Buches gibt es noch einige offene Fragen, die mich sehnsüchtig auf Band drei warten lassen.


"Witches of Norway: Polarschattenmagie" ist eine würdige Fortsetzung des ersten Bandes. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und auch die Handlung konnte mich begeistern. Ich warte sehnsüchtig auf Band drei.

4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an den Verlag Dark Diamonds (Carlsen) selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Huhu,

    auch eine schöne Rezi ;) Ich bin auch schon sehr gespannt auf Band 3, hoffentlich werden dann all unsere Fragen geklärt.

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Schöne Rezi :) Das Buch subbt bei mir momentan noch, Teil 1 hatte mir nicht ganz so gefallen, deswegen habe ich gerade nicht so das Bedürfnis Teil 2 zu lesen.
    Vielleicht kann es mich ja mehr überzeugen :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen