[Rezension] Kate Ling - Wir zwei in fremden Galaxien


Verlag: One by Lübbe
Seiten: 336

Gebundene Ausgabe: 17,00 €
E-Book: 12,99 €

Die 17-jährige Seren lebt seit ihrer Geburt auf der Ventura und steht kurz vor der Abschlussfeier ihres Schuljahrgangs. An diesem Tag wird nicht nur entschieden, in welchem Bereich des Raumschiffs sie in Zukunft arbeiten soll, vor allem wird bekanntgegeben, wer aus dem aktuellen Jahrgang zu ihrem Lebenspartner ausgewählt wurde. Doch Seren hat ein Problem, denn sie hat sich verliebt. Mit dem spanischstämmigen Domingo, kurz Dom, erlebt sie echte Gefühle, das Herzklopfen der ersten Liebe. Doch beide wissen, dass sie damit gegen alle Regeln verstoßen und nur heimlich zusammen sein können. Als sich für das junge Paar eine Möglichkeit ergibt, das Raumschiff zu verlassen, muss Seren sich entscheiden. Will sie die sicheren Räume der Ventura verlassen, ohne zu wissen, ob sie außerhalb überleben können? Aber was ist die Alternative?


Zum Cover:
Das Cover hat mich auf Anhieb fasziniert. Ich finde es mit dem gewählten Schriftzug und den beiden Personen sehr ansprechend.

Zum Buch:
Der Klappentext gibt den Inhalt sehr gut wieder, weshalb ich dazu nichts weiter ausführen möchte.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der 17-jährigen Protagonistin Seren geschrieben. Sie ist nicht der typische Charakter, den man aus den meisten Büchern kennt. Seren gilt bei vielen als psychisch krank, weil sie sehr negativ eingestellt ist. Sie sieht ihr Leben nur als sinnlose Existenz und kann sich nicht amüsieren. Mir persönlich hat gerade das besonders gut gefallen. Ich mochte ihre Gedankengänge, die aufgrund des ebenfalls besonderen Schreibstils sehr gut zur Geltung gekommen sind. So außergewöhnlich, wie die Protagonistin ist, ist eben auch der Schreibstil. Er ist trotz der Ich-Perspektive sehr nüchtern und distanziert gehalten. Dennoch konnte ich mich immer sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und habe mitgefiebert.

Die Handlung ist aufgrund des Klappentextes nicht sehr überraschend, aber dennoch war ich von diesem Buch so gefesselt, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es handelt sich hier nicht einfach nur um eine große Liebesgeschichte - sondern auch um das Leben auf dem Raumschiff. Wie leben die Leute dort? Was denken sie? Welche Regeln gibt es? Das ganze hat mich sehr fasziniert. Die Autorin schreibt derzeit an der Fortsetzung und ich hoffe, dass es diese bald geben wird.

Bei "Wir zwei in fremden Galaxien" handelt es sich um eine tolle Raumfahrtgeschichte, die sehr besonders ist. Nicht nur die Story ist außergewöhnlich, sondern auch die Charaktere und der Schreibstil der Autorin. Für mich ist es eindeutig ein Highlight!

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag Bastei Lübbe zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen <3

    Als ich das Buch in der Lesejury gesehen habe, fand ich die Leseprobe schon total klasse :) Deine Rezension überzeugt mich nochmal das Buch zu lesen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      vielleicht hast du ja bei der Blogtour Glück ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,

    na dann bin ich gespannt auf die entsprechende Blogtour davon..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      ich freu mich, wenn du mit dabei bist :)
      Liebe Grüße

      Löschen