[Rezension] Aurora Rose Reynolds - Until Love: Cash



Verlag: Romance Edition
Seiten: 240

Taschenbuch: 12,99 €
E-Book: 4,99 €

Ein Blick auf Lilly Donovan genügt und Cash Mayson verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Rothaarige. Ihre romantische Beziehung nimmt jedoch ein jähes Ende, als Cash gezwungen wird, zwischen der Liebe seines Lebens und seinem ungeborenen Kind zu wählen.

Cash denkt, das Richtige zu tun, als er sich für seinen Sohn Jax entscheidet. Erst Jahre später findet er heraus, eine Lüge gelebt und damals nicht nur Lilly, sondern mit ihr auch sein ungeborenes Mädchen im Stich gelassen zu haben. Er beginnt, um seine kleine Familie zu kämpfen, doch um Lillys Herz zurückzugewinnen, muss er zuerst alle Mauern niederreißen, die sie darum errichtet hat ...

1. Asher
2. Trevor
3. Cash
4. Nico (Juni 2017)

Zum Cover:
Das Cover hat mich auch Anhieb angesprochen. Man sieht einen super gut durchtrainierten Mann - der Bart ist allerdings Geschmackssache :D Das Cover passt perfekt zu den ersten beiden Bänden der Reihe.

Zum Buch:
Vorab möchte ich sagen, dass ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe. Man kann dieses Buch jedoch auch lesen, ohne die anderen zu kennen. Dennoch sollte man nicht mit diesem Band anfangen, wenn man die ersten beiden noch lesen möchte, weil diese zeitlich alle nacheinander handeln.

Der Klappentext fasst den Inhalt sehr gut zusammen, weshalb ich dazu gar nichts weiter sagen möchte. Wir haben hier eine Geschichte, in der es um die Liebe des Lebens geht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verständlich. Da es jedoch wenig spannende Momente gab, hatte ich nicht meinen gewohnten Lesefluss und habe eine gefühlte Ewigkeit für die geringe Seitenanzahl gebraucht. Die Autorin hat es jedoch geschafft, die Gefühle zum Leser zu transportieren. Besonders der Familienzusammenhalt ist mir hier ins Auge gestochen. Dieser hat mir nämlich sehr gut gefallen und konnte mein Herz erwärmen.

Bei den Charakteren bin ich mit meiner Meinung hin- und hergerissen. Meiner Meinung nach waren diese leider nicht ganz so perfekt, wie ich es mir gewünscht hätte.
Lilly ist als Lehrerin tätig und eine ganz ehrliche Haut. Sie ist freundlich und hilfsbereit. Ich mochte aber nicht, dass sie Cash so schnell verziehen hat, auch wenn er die Liebe ihres Leben ist. Auch wirkte sie in einigen Momenten sehr reif, in anderen hingegen wie ein kleiner Teenager.
Cash ist der Aufreißer schlechthin. Er weiß, wie er bei Frauen ankommt und nimmt sich, was er möchte. Seine Ziele erreicht er immer und das sogar ganz einfach.
Das Buch ist in der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben, weshalb man viel über die Gefühle von beiden erfährt.

Die Handlung an sich war ganz nett, jedoch nichts besonderes und in einigen Punkten vorhersehbar. Die Handlung plätschert so vor sich hin und hat meiner Meinung nach ein paar kleine Schwächen und Logikfehler. Es gibt ein paar wenige Momente, in denen mal ein wenig Tempo und Spannung aufkommt. Diese sind jedoch auch immer schnell wieder vorbei. Die Dialoge konnten mich auch nicht immer überzeugen. Viele Charaktere benutzen hier dieselbe Wortwahl, zum Beispiel für Kosenamen. Die eingebauten Erotikszenen haben mir gut gefallen, obwohl hier auch viele Klischees erfüllt und hin- und wieder übertrieben wurde. Letztendlich ist es ein netten Buch für Zwischendurch, welches nicht sehr anspruchsvoll ist.
"Until Love: Cash" ist ein nettes Buch für Zwischendurch. Es ist ein reiner Liebesroman mit eingebauten Erotikelementen, bei dem man nicht viel Spannung erwarten sollte. In meinen Augen hat das Buch schon einige Schwächen aufzuweisen.

3/5 Punkte
(Gut!)

Vielen Dank an den Verlag Romance Edition und an die Netzwerk Agentur Bookmark zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen