[Rezension] JK Bloom - Pathogen: Reines Blut


In Pandora wütet ein tödliches Gift namens Metal Toxin. Wegen der Übertragbarkeit durch die Luft werden von Tag zu Tag mehr Menschen infiziert und die Bürger stehen kurz vor der Ausrottung ihrer Stadt. Als zwei Metal-Toxin-Patienten, Younes und Nevina, aufeinander treffen, stellen sie fest, dass eine Firma der Pharmaindustrie mit dem Blut der Infizierten experimentiert. Als Nevina dazu verpflichtet wird, sich umgehend auf Geheiß der Regierung zu einem dieser sogenannten "Kurorte" zu begeben, flüchtet sie zusammen mit Younes zu einem Freund. Sie erfahren, dass die Pharmaindustrie bald über die Stadt Pandora herrschen wird, aber es ist nicht die Macht vor der sie Angst haben sollten. Denn hinter jedem Gift lauert auch der Tod. (Quelle Amazon)


Zum Cover:
Das Cover finde ich leider nicht so ansprechend. Es sagt auch überhaupt nichts aus.

Zum Buch:
Der Schreibstil war sehr angenehm locker und flockig, so dass ich sofort richtig gut in das Buch reinkam. Die Autorin hat es geschafft, dass sich die Szenen wie einen Film im Kopf abspielen. Die Kapitel haben eine normale Länge und die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Es gibt insgesamt zwei Protagonisten: Younes und Nevina. Mit den Kapiteln wird auch jeweils die Sichtweise gewechselt. Von der ersten Seite an ist man direkt mitten im Geschehen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Neben Younes und Nevina gibt es auch noch ein paar Nebencharaktere. Alle Charaktere sind sehr authentisch und ich konnte alle Handlungen nachvollziehen. Younes und Nevina sind mir aufgrund ihrer Art total sympatisch. Nevina ist eine kleine Kämpferin, die einfach nicht aufgibt. Auch dies hat mir richtig gut gefallen.

Die futuristische Story mit Skycars und Robotern hat mich begeistert. Es kommt immer wieder zu unvorhersehbaren Situationen, so dass die ganze Handlung unvorhersehbar ist. Auch fehlt es nicht an Spannung, ich war zwischendurch total gefesselt.

Das Buch hat mich mit seiner futuristischen und spannenden Handlung gefesselt. Ich habe nichts negatives einzuwenden und somit gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.



5/5 Bücherstapel
(Perfekt!)

Vielen Dank an die Autorin JK Bloom zur Bereitstellung eines ebooks für die anstehende Blogtour.


Kommentare:

  1. Hoppla, das Buch ging ja mal komplett an mir vorbei?? Das klingt wirklich toll, muss ich mir gleich mal auf die WuLi packen! Vielen Dank für die Rezi ;)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacqueline,
      bei mir ging dein Kommentar vorbei :P
      Auf jeden Fall lesen :D
      Liebe Grüße

      Löschen