[Rezension] Emily Thomsen - Das Nimbusmädchen: Seelenliebe 2


Verlag: -
Seiten: 314

Taschenbuch: 9,95 €
E-Book: 2,99 €



Nichts hält Naemi mehr auf der Erde. Sie hat alles verloren. Ihre Familie ist tot und Galad reist ohne sie auf seinen Heimatplaneten zurück. Damit will Naemi sich nicht abfinden. Sie folgt ihm, wohl wissend, dass sie auf Iriyona nicht willkommen ist. Doch Galads Seele ist gebrochen. Er kann sich seine Taten als Auftragskiller des Imperators Tyrzon nicht verzeihen. Damit bringt er nicht nur sich, sondern auch Naemi in Lebensgefahr. Nur gemeinsam sind sie stark genug, um Tyrzon aufzuhalten und die Welten der Leilani und die Sphäre der Wiedergeborenen zu retten. Aber reicht Naemis Liebe, um Galads Seele zu heilen?

1. Seelenliebe 1 (meine Rezension)
2. Seelenliebe 2

Zum Cover:
Auf dem Cover sieht man direkt in der Mitte einen Seelenbaum. Das Pärchen sind vermutlich die beiden Protagonisten. Das Cover ist dem Cover von Band 1 sehr ähnlich und passt gut zusammen.

Zum Buch:
Band 2 grenzt direkt an Band 1 an. Ich habe beide Bücher hintereinander weggelesen, was wohl auch von Vorteil war. Es gab nämlich keinerlei kurze Zusammenfassung, kein Rückblick oder einzelne Erklärungen, die die Ereignisse aus Band 1 noch einmal in Erinnerung rufen würde.

Das Buch ist wieder hauptsächlich in der Ich-Perspektive aus der Sicht der jungen Hüterin Naemi geschrieben. Auch gibt es immer wieder ein paar Abschnitte, in denen man Galad begleitet. Diese sind dann wieder in der Erzähl-Perspektive geschrieben. Gut gefallen hat mir hier, dass die Charaktere eine sehr schöne Entwicklung gemacht haben. Sie haben sich tatsächlich weiterentwickelt und besonders die junge Naemi ist mit ihren Aufgaben gewachsen.

Die Autorin bleibt ihrem Schreibstil demnach treu, denn dieser ist auch hier wieder flüssig und leicht zu lesen. Sie benutzt immer noch viele kurze Sätze, was das ganze leicht verständlich macht. Die ein- oder andere Szene hätte jedoch auch hier wieder gern abgekürzt werden können. Das ist jedoch reine Geschmackssache.

Die ganze Handlung geht - wie bereits gesagt - direkt da weiter, wo Band 1 aufgehört hat. Ich würde jedem empfehlen, beide Bände hintereinander zu lesen. Hier gibt es den großen Krieg bzw. die große Schlacht, die in Band 1 noch gefehlt hat. Die ganze Geschichte gewinnt hier noch einmal enorm an Tiefe und auch die Gefühle der beiden Protagonisten werden vertieft. Ich finde, dass Band 2 alles in allem sehr gelungen ist.

"Das Nimbusmädchen: Seelenliebe 2" sollte direkt nach Band 1 gelesen werden, da es direkt an die Handlung anknüpft. Die Charaktere entwickelt sich weiter und die ganze Geschichte wird noch weiter vertieft. Wem Band 1 gefallen hat sollte auch Band 2 gefallen.

4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an die Autorin Emily Thomsen und an die Agentur Spread and Read zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

1 Kommentar:

  1. Hey,
    Danke für die hilfreiche Rezension!
    Gaaanz liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen