[Rezension] Amber Auburn - Academy of shapeshifters: Fuchsrot


Verlag: -
Seiten: 80

Taschenbuch: 4,98 €
E-Book: 0,99 €


»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

1. Fuchsrot
2. Wolfspack
3. Pantherherz
4. Nebelweiß
5. Kupferfell
6. Schattenwolf
7. Tigerauge
8. Blutkralle
9. Silbergrau
10. Goldprinz


Zum Cover:
Das Cover ist ein richtiger Traum ♥ Es zeigt die Protagonistin Lena und einen Fuchs - passend zum Titel des Buches. Die Umrandung veredelt das Ganze noch ein wenig.

Zum Buch:
Der Klappentext gibt den Inhalt des Buches sehr gut wieder. Dieses Buch ist mit seinen 80 Seiten leider sehr kurz gehalten und die Handlung ist wirklich nur der Anfang einer längeren Geschichte. Man kann quasi sagen, dass die Story am Ende des Buches erst richtig beginnt, so dass man die zweite Episode auf jeden Fall bereits liegen haben sollte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Durch geschickt eingebaute Details wirkt die Geschichte auf mich sehr bildgewaltig und macht Lust auf mehr. Aufgrund des guten Leseflusses sind die Seiten leider noch schneller als üblich verflogen.

Kommen wir nun zu den Charakteren. Die Protagonistin Lena ist ein 16-jähriges Mädchen, die in der Schule eine Außenseiterin ist und regelmäßig gemobbt wird. Mir fehlt es bei ihr und den Nebencharakteren an Tiefe, was wohl der niedrigen Seitenzahl des Buches geschuldet ist. Die Charaktere sind dennoch sehr verschieden und haben immer nachvollziehbar gehandelt.

"Fuchsrot" konnte mich mit der Handlung und den Charakteren überzeugen, auch wenn es den Charakteren ein wenig an Tiefe fehlt. Leider ist das Buch mit der niedrigen Seitenzahl einfach viel zu kurz und hört mitten in der Handlung auf.


4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank die Agentur Mainwunder und an die Autorin Amber Auburn selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen