[Rezension] Frauke Scheunemann - Winston - Im Auftrag der Ölsardine


240 Seiten
Verlag: Loewe
ab 11 Jahren


Gebundene Ausgabe: 12,95 €
Ebook: 9,99 €


Inhalt: (Quelle Amazon)
Das hatte sich Kater Winston ganz anders vorgestellt: Statt die Vorfreude auf die Feiertage mit einer „richtigen“ Familie genießen zu können, verdirbt er sich beim Festtagsessen den Magen. Und zwar so heftig, dass er sogar in die Tierklinik muss. Dann der nächste Schock: Winston wurde vergiftet! Will jemand dem tierischen Ermittler an den Pelz? Die Spur führt zu Feinkosthändler Sandro, dessen Vitello Tonnato offenbar eine verdächtige Zutat enthält. Aber der ist doch fast ein Freund der Familie! Das riecht nach einem neuen Fall! Und deshalb machen sich Winston und seine zweibeinigen Freunde Kira, Tom und Pauli daran, herauszufinden, wer hinter dem heimtückischen Anschlag steckt. Viel Zeit bleibt ihnen allerdings nicht, denn schon bald landet wieder jemand mit einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus. 

  
Reihenfolge:
Dies ist der vierte Band der Serie. Man kann es jedoch auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen.
Band 1: Winston - Ein Kater in geheimer Mission
Band 2: Winston - Agent auf leisen Pfoten

Band 3: Winston - Jagd auf die Tresorräuber


Meine Meinung:
Zum Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut. Die Zeichnungen von Winston sehen richtig toll aus und auch der weiße Schriftzug ist sehr gut zu erkennen. Ich finde es jedoch schade, dass die Inhaltsangabe auf der Rückseite in schwarz geschrieben ist und man es nur schwer lesen kann.

Zum Buch: 
Das Design gefällt mir sehr gut. Zu Beginn eines eines jeden Kapitels befindet sich eine Zeichnung von Kater Winston mit einem Wollknäuel. Jede Zeichnung ist verschieden. Auch hat jedes Kapitel eine eigene Überschrift. Zusätzlich gibt es einigen Kapiteln noch einen Absätze, der auch durch eine Zeichnung geschmückt ist. 

Dies ist das erste Buch, welches ich über Winston gelesen habe. Ich kenne die Vorgänger nicht, was diesem Buch aber überhaupt keinen Abbruch tat. Alles war schlüssig geschrieben und einige kurze Rückblicke auf die vorherigen Bände waren auch enthalten. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

Der Schreibstil ist sehr locker. Man kann das Buch richtig gut weglesen. Man merkt schon, dass es ein Kinderbuch ist. Trotzdem war das Geschehen nicht vorhersehbar und es kam immer wieder zu überraschenden Wendungen. Das Buch wurde eindeutig mit viel Liebe und Hingebung geschrieben. So manche Wortwahl brachte mich zum Schmunzeln.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Man erhält so einen direkten Einblick in die Welt des Protagonisten, nämlich dem Kater Winston Churchill. Er ist mir in der kurzen Zeit richtig ans Herz gewachsen und hat mich an meine beiden Stubentiger erinnert. Es ist sehr amüsant, das Leben aus der Sicht eines Katers zu betrachten.


Ich hätte dem Buch eigentlich nur vier von fünf Bücherstapeln gegeben, weil mir persönlich vielleicht eine Kleinigkeit gefehlt hat, die auch mein Herz berührt. Aber ich glaube, dass dieses Buch ein echtes Highlight für Kinder und Jugendliche sein kann. 



Fazit:
Ein richtig tolles kindgerechtes Buch mit spannenden und auch überraschenden Momenten.





5/5 Bücherstapel


Kommentare:

  1. Huhu
    Dein Buch kenne ich nur vom sehen her :-)
    Wie bist du aufmerksam geworden, auf dieses Buch?
    Liebe grüße und danke für deinen Besuch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,
      ich habe es auf LB gewonnen und direkt vom Verlag zugeschickt bekommen.
      Mir gefiel das Cover richtig gut und da ich selbst zwei Katzen habe, war ich neugierig :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Charleen!

    Einen schönen Blog hast du <3 Ich hab dich für den Liebster-Award nominiert!
    Schau mal hier: http://yllinfox.blogspot.de/2015/10/aktion-liebster-award.html

    Viel Spaß und Erfolg auch weiterhin!
    Liebe Grüße,
    die Bücherfüchsin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Bücherfüchsin,
      vielen Dank für die Nominierung :) Ich hatte diesen Award diesen Monat bereits 3 Mal, aber ich werde die Fragen trotzdem beantworten :D Kann nur ein wenig dauern.
      Liebe Grüße
      Charleen

      Löschen
  3. Ciao Charleen,
    das Cover hat mich auch direkt angesprochen. Dazu der Titel, den ich echt witzig finde. Ich bin zwar kein Kind und keine Jugendliche mehr, aber das ist egal. :D
    Viele Schmökergrüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Emmi du Glückspilz :D Innerhalb von 24 Stunden gleich mindestens 3 mal gewonnen!! Wahnsinn <3 Glückwunsch dazu :)
      Also man hat bei dem Buch hier schon gemerkt, dass es ein Kinderbuch ist. Trotzdem fand ich es echt mega süß, auch wie die Akzente der Personen geschrieben wurden... Sehr zu empfehlen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Huhu Charleen,
    der Buchtitel hört sich ja schonmal ganz witzig an und das Cover gefällt mir auch. Hast du selber Katzen? Ich hatte damals mal eine und ich finde es immer recht bezeichnend, wenn in Büchern dieser eigensinnige Charakter dargestellt wird, man davorsitzt und denkt: Ganz genau! So sind Katzen! :o) Wenn du gerne Bücher über Katzen liest, dann kann ich dir auch den ersten Teil von Bob dem Streuner empfehlen. Dort geht es um einen Straßenkünstler und eine Katze, die seinen Weg kreuzt. Es ist eine wahre Geschichte und sie macht richtig viel Spaß. Zudem wird man auch ein wenig für das Leben auf der Straße sensibilisiert.

    Liebe Grüße sendet dir
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      ja ich habe selbst auch zwei Katzen und finde es deshalb ganz besonders toll, ein Buch aus dessen Sicht zu lesen :) Manchmal frage ich mich, ob meine Katzen genauso denken :D Ich habe damals den ersten Teil von Bob dem Streuner angefangen zu lesen, fand den Anfang auch ganz toll.... allerdings konnte mich das Buch nicht so packen und ich hab so ab der Hälfte aufgegeben...
      Liebe Grüße
      Charleen

      Löschen