[Rezension] Jennifer Alice Jager - Secret Woods: Die Schleiereule des Prinzen


Verlag: Impress
Seiten: 246

Gebundene Ausgabe: -
E-Book: 3,99 €


**Freiheit kann trügerisch sein, besonders wenn sie dich fliegen lässt**

Noch weiß Nala nicht, wer sich hinter dem wahren Gesicht des attraktiven Jägers verbirgt, der sie um jeden Preis finden will. Sie genießt die Freiheit, die ihr die weiten Wälder der königlichen Jagdgründe bieten, in der Hoffnung, doch noch den Bann von ihrem verwunschenen Bruder lösen zu können. Aber die neu gewonnene Freiheit ist trügerisch. Ihre böse Stiefmutter trachtet nach Nalas Leben – und nach der Liebe des Prinzen, damit ihre eigene Tochter Königin werden kann. Dessen Herz ist jedoch längst vergeben…

2. Die Schleiereule des Prinzen


Das Cover zeigt einen jungen Mann mit einer Schleiereule auf der Hand, passend zum Titel des Buches. Dieses Cover passt auch sehr gut zu dem des ersten Bandes.

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager hat mir mal wieder richtig gut gefallen. Er ist aufgrund der geschickt eingebauten Details sehr bildgewaltig und gleichzeitig sehr angenehm zu lesen. Die Seiten sind leider wieder einmal viel zu schnell verflogen. Jennifer Alice Jager hat es einfach drauf, Märchenadaptionen zu schreiben, denn ihre Bücher versprühen auch den Charme, den ein Märchen mit sich bringen muss.

Die Geschichte grenzt direkt an den Vorgänger an und somit geht die Reise von Nala, Dale und dem Kronprinzen Sedrik weiter. Die Charaktere haben alle an Tiefe gewonnen und haben meiner Meinung nach immer nachvollziehbar gehandelt. Ich habe alle drei mittlerweile in mein Herz geschlossen. Auch bei der bösen Stiefmutter hat Jennifer Alice Jager nicht geschwächelt und die Antagonistin sehr gut ausgearbeitet. Sie hätte auf jeden Fall nicht besser getroffen werden können.

Die Story hat in diesem Band einen guten Spannungsbogen und hält einige brenzliche, aber auch emotionale Szenen bereit, mit denen ich nie und nimmer gerechnet hätte. Auch die Fantasyelemente mit den eingebauten Zaubern haben mir sehr gut gefallen.
Für mich war das ganze Buch sehr stimmig und ich möchte es auf jedem Fall allen empfehlen.
Mit "Secret Woods 2: Die Schleiereule des Prinzen" ist Jennifer Alice Jager ein perfekter Abschluss der Dilogie gelungen. Für mich waren die Charaktere perfekt ausgearbeitet und die Handlung durchgängig spannend und emotional.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag Carlsen Impress zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen,

    ich mochte diese Dilogie total gerne. Die Autorin hat ein Märchen neu verpackt, altes beibehalten und dennoch immer wieder überraschen können. Es war ein schöner Abschluss und es lohnt sich wirklich hier zuzugreifen. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,
      vielen Dank für deine Worte. Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen ♥
      Liebe Grüße

      Löschen