[Rezension] Eva Völler - Time School: Auf ewig dein


Verlag: One by Lübbe (Bastei Lübbe)
Seiten: 384

Gebunden: 15,00 €
E-Book: 11,99 €
Hörbuch: 15,00 €
Audio-Download: 10,99 €


Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«

1. Auf ewig dein
2. ?

Das Cover hat es mir total angetan. Hab ich schon gesagt, dass ich ein absoluter Coverkäufer bin? Mir gefällt dieser gezeichnete Stil und die helle Farbkombination.

Ich muss vorweg sagen, dass ich die Zeitenzauber-Trilogie von Eva Völler nicht gelesen habe. Für mich sind daher die Charaktere ganz neu. Man kann dieses Buch aber auch ohne jegliche Vorkenntnisse wunderbar lesen.

Der Schreibstil von Eva Völler ist modern, flüssig und somit sehr gut zu lesen. Da er auch sehr bildgewaltig ist, sind in meinem Kopf immer automatisch Bilder entstanden.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Anna geschrieben. Anna ist eine junge Frau, die ganz genau weiß, was sie will. Sie ist sehr strebsam, kam mir aber doch hin- und wieder etwas unreif vor. Zwischendurch war ich auch mal leicht genervt von ihr.
Sebastiano - ihr Verlobter - nimmt hier nicht so eine große Rolle ein. Er hat aber eine sehr starke Persönlichkeit und in den Momenten, in denen er wichtig war, hat er mir immer gut gefallen. Ganz klar ist Sebastiano ein Mann, auf den man sich immer verlassen kann.
Am besten haben mir allerdings die Schüler Fatima und Ole gefallen. Die beiden sind so verschieden, wie man nur sein kann. Fatima ist eine 17-jährige Haremsdame, Ole ein 20-jähriger Wikinger. Ich konnte mich über das Zusammenspiel der beiden köstlich amüsieren. Gerne hätte ich noch mehr über sie erfahren, sie waren meist doch eher am Rande unterwegs.

Die Handlung ist sehr interessant. Es gibt einen roten Faden, der sich ganz klar durch das Buch zieht. Leider kommt es hin und wieder auch zu etwas längeren Passagen, die das Lesen manchmal in die Länge gezogen haben. Es gibt emotionale, rätselhafte und auch gefährliche Szenen. Der Mix daraus ist gut gelungen. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass man mehr über die Ausbildung der Schüler erfährt. Dies ist mir in der Geschichte zu sehr untergegangen. Dennoch werde ich die Reihe weiter verfolgen und bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

"Time School: Auf ewig dein" beinhaltet eine Geschichte, die einen gelungenen Mix aus Emotionen, Rätsel und brenzlichen Situationen aufweist. Die Charaktere sind alle sehr verschiedenen, einige haben mir sehr gut gefallen, andere hingegen nicht immer. Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiter verfolgen. 


3/5 Punkte
(Gut!)

Vielen Dank an die Lesejury zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen :)

    Eine wirklich tolle Rezension! Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste, aber ich werde wohl erstmal die Zeitzauber - Trilogie lesen :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,
      vielen Dank ♥ Ich hab den ersten Band der Zeitzauber-Trilogie auch schon im Regal und hoffe, dass ich irgendwann mal dazu komme.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey Charleen,

    eine wirklich schöne Rezension, kurz und knackig :D Ich habe ein Auge auf das Buch geworfen, habe allerdings auch die Zeitenzauber-Trilogie noch nicht gelesen (obwohl sie seit Jahren auf meiner WuLi steht). Da du jetzt aber schreibst, dass man die Reihe auch unabhängig davon lesen kann, wächst der Drang, das Buch zu lesen natürlich gewaltig. :D Ich finde, diese Kombination von Wikinger und Haremsdame klingt richtig spannend! Drei Herzchen sind zwar jetzt keine überragende Wertung, aber ein Buch muss ja auch nicht immer das beste sein, das man je gelesen hat. Man kann deiner Rezi jedenfalls entnehmen, dass es dir bis auf einige Punkte sehr gefallen hat. :) Hast mich neugierig gemacht...

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      ich finde auch, dass Bücher, die nicht perfekt sind, es trotzdem wert sind, gelesen zu werden :) Es wäre doch schade, wenn sie nicht angerührt werden, nur weil sie in einigen Punkten nicht ganz zugesagt haben. Das ist ja auch oft reine Geschmackssache.
      Liebe Grüße

      Löschen