[Blogtour] Katharina Seck - Tochter des dunklen Waldes



Hallo ihr Lieben,

heute macht die Blogtour zu



"Tochter des dunklen Waldes" von Katharina Seck


bei mir halt. Gestern hat sich die Protagonistin Lilah selbst und auch Dorean auf Lines Bücherwelt vorgestellt. Heute erzählt sie euch hier bei mir vom dunklen Wald, bevor es morgen auf Seductive Books mit den Dryaden weitergeht.




Hallo ihr Lieben, ich bin es, eure Lilah. Heute möchte ich über den dunklen Wald berichten, der am Rande unseres Dörfchens Grünweite liegt. Wir nennen ihn alle nur den Morgenwald. Unser Dorf ist von zwei Seiten vom undurchdringlichen Morgenwald umschlossen und alle fürchten sich vor ihm.


Der Wald war mehr als nur eine Reihe hoher, uralter Bäume, er war so dicht, dass er wie ein undurchdringliches Labyrinth aus grauen Stämmen und Schatten wirkte, wie ein Sammelsurium aus sich kaum merklich bewegenden Schatten, flimmerndem Zwielicht, das einen kaum mehr als wenige Meter in den Wald hineinsehen ließ, und Vogelgesang, der seltsam dumpf schien, als befände sich zwischen Morgenwald und Außenwelt eine unsichtbare Barriere.




Jedem Kind in unserem Dorf wird sehr früh eingebläut, dass das Betreten des Waldes streng verboten ist. 

Die Umrisse des dunklen Waldes erscheinen bereits am Tag furchteinflößend, aber nichts kann die Bedrohung beschreiben, die er bei Nacht ausstrahlt, wenn die Sonne ihm nichts von seiner Bedrohlichkeit nehmen kann und er sich in seiner ganzen Finsternis erhebt. Ich sage euch, dieses unangenehme und beklemmende Gefühl kann man kaum beschreiben, man muss es einfach selbst erlebt haben. 


Dunkel und majestätisch lag er in der untergehenden Abendsonne, eine Ahnung der Finsternis selbst.




Es gibt viele Sagen um Menschen, die in den Wald gegangen und nicht zurückgekehrt sind. Eine ist erschreckender als die andere und niemand weiß, was wirklich dahinter steckt. 

Der Wald und dessen Geheimnisse beherrschen unser Dorf. Es gibt ein Märchen über ein Mädchen und wie der Wald entstanden ist, doch euch das nun zu erzählen, würde an dieser Stelle einfach zu lange dauern. Wenn ihr Grünweite einmal selbst besuchen kommt, werdet ihr bestimmt das Märchen hören und die dunkle Bedrohung selbst spüren. 





Gewinnt eins von drei Prints von "Die Tochter des dunklen Waldes".

Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln. Auf jedem Blog gibt es eine Gewinnspielfrage. Pro Blog könnt ihr ein Los sammeln. Bitte denkt daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Wer die Kommentarfunktion nicht nutzen kann, sendet seine Antwort einfach per E-Mail an nalas.blog@gmail.com.

Für das heutige Tageslos müsst ihr mir folgende Fragen beantworten:


Welchen Eindruck habt ihr vom dunklen Wald gewonnen und würdet ihr euch hinein wagen, wenn er nach euch ruft? 




Teilnahmebedingungen

- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 5 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn
- Das Gewinnspiel läuft vom 24.11.,2017 Uhr bis zum 30.11.2017 um 23:59 Uhr
- Am 02.12. werden die Gewinner auf allen Blogs bekanntgegeben



Und hier noch einmal der gesamte Fahrplan:

24.11.2017 - Buchvorstellung

25.11.2017 - Lilah & Dorean

26.11.2017 - Der dunkle Wald
hier bei mir

27.11. 2017 - Dryaden 

28.11.2017 - Interview mit der Autorin

29.11.2017 - Bücher und Projekte der Autorin

zeitnahe Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Kommentare:

  1. Guten Morgen 😊

    Eine richtig schöne Beschreibung des des Waldes! :)

    Ich nicht den Eindruck, als wäre der Wald sehr böse.
    Irgendwie habe ich ständig das Gefühl, dass sich alle Menschen täuschen. Ich glaube, dass diese Menschen die in den Wald gegangen sind, nicht tod sind. Sie sind, meiner Meinung nach zu den Feen oder anderen magischen Gestalten gegangen. :)

    Ganz liebe Grüße
    Zeki
    https://books-dreamland.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups hier ist etwas ein klein wenig schiefgegangen. Die Fehler in den ersten Zeilen sind irgendwie einigerutscht. 🙈😂

      Löschen
  2. Der dunkle Wald scheint nicht wirklich böse zu sein, eher versucht er was zu schützen würde ich sagen.

    Und ja vermutlich würde ich auch hinein gehen, wenn er mich ruft.

    LG Serpina
    Myreadingworld@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    Ich bin auch die Sage von dem Mädchen gespannt. Ich bin eher der Angsthase, gehe schon bei uns ungern in den Wald, zumindest nicht alleine. Aber leider bin ich auch sehr neugierig und wenn er so eine faszinierende Wirkung auf mich hätte, würde ich bestimmt hineingehen.
    LG Sandra Schurtzmann

    AntwortenLöschen
  4. auf jeden fall faszinierend und mir doch ein bisschen panik zukommen lässt und doch denke ich wenn ich nicht alleine wäre dort gerne mal den Wald erkunden und erleben würde wollen,denn ich denke das kann nen echtes Abenteuer werden! LG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    schade, dass die Geschichte nur angeschnitten wird. Jetzt bin ich natürlich neugierig. Ich habe gerade das Bedürfnis mich mit Marshmallows oder Stockbrot an ein Lagerfeuer zu setzen und der Geschichte zu lauschen. Wenn ich keinen triftigen Grund hätte, würde ich den Wald nicht betreten, aber da jch mich all zu gut kenne, würde ich mich wohl ziemlich oft am Waldrand aufhalten. Aber wenn ich einen guten Grunde hätte, würde ich mich reinwagen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Beschreibung, tja der Wald scheint ein Rätsel! Ich bin mir nicht sicher ob er richtig gefährlich ist, oder Angst gemachtwird, damit man ihn nicht betritt!!! Ich glaube ich hätte Angst, aber ich würde reingehen!!!
    Sani7@t-online.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    ich geb's zu, ich würde kneifen - ich finde schon normale Wälder bei Nacht gruselig, da würden mich keine zehn Pferde in diesen bedrohlichen, finsteren Wald kriegen. Vor allem, wo schon so viele Menschen von ihm verschluckt worden zu sein scheinen.
    Aber spannend ist er trotzdem und ich würde hoffen, dass irgendwann die Wahrheit darüber ans Licht kommt.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde es nicht wagen. Dazu bin ich ein zu großer Angsthase.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Danke für den tollen Beitrag,
    ich glaube auch das ich hineingehen würde wenn er mich ruft, denn es ist eine Art Magie die mich zieht und ich gar nicht dagegen ankomme.
    Ich hoffe natürlich, dass in so einem Wald das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse herrscht und ich nicht verloren bin und Hilfe bekomme.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    eine echt schöne Beschreibung des Waldes. Ich würde mich wahrscheinlich nicht reintrauen, obwohl ich es eigentlich mag durch den Wald zu gehen. Aber sobald ich irgendetwas komisches höre, drehe ich meistens um und verlasse den Wald so schnell wie möglich wieder.

    Liebe Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
  11. Er ist bestimmt total gruselig. Ich würde mich nur mit jemand anderen gemeinsam hineinwagen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    also bei den Zitaten lief mir ein Schauder über den Rücken. Warum wohl niemand zurück gekehrt ist? Ich kann verstehen, dass der Wald einen gewissen Reiz ausübt, aber ich wäre wohl zu ängstlich und würde meiner Neugierde widerstehen.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Charles,
    der Wald wirkt auf mich sehr bedrohlich und düster. Ich kann ihn mir direkt vorstellen, Wie aus ihm der Wind pfeift und die Äste dabei knacken.

    Ich hätte eindeutig zu viel Angst mich da hinein zu wagen.

    Liebe Grüße,
    Ira S von Book-SunShine
    irisch1094@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Charleen*

      Dooofe automatische Schreibkorrektur :'(

      Löschen
  14. Liebe Charleen,

    ich finde den Wald sehr geheimnisvoll und interessant. Im echten Leben würde ich aber vermutlich keinen Fuß hineinsetzen, weil ich viel zu große Angst hätte und seine Schönheit lieber aus der Ferne bewundern ;-)

    Falls mich etwas zwingt, den Wald zu betreten, würde ich tunlichst drauf achten, nichts zu beschädigen. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass der Wald nur zu jenen böse ist, die böse zu ihm sind.

    Die Sage zur Entstehung des Waldes hätte ich sehr gerne gelesen, aber vielleicht schaffe ich es ja mal nach Grünweite.

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die schöne Vorstellung des Waldes.

    Steffi

    PS: Meine Mailadresse lautet mail@sppepper.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ein wenig gemein ist es ja schon, dass Lilah die Geschichte des des Waldes zwar anmerkt, jedoch nicht weiter erzählt. Momentan habe ich den Verdacht, dass mal irgendwann früher böse Menschen im Wald ihr Unwesen trieben, diese nun zwar längst weg sind, die Angst vor dem Wald jedoch sich bis heute in den Köpfen der Dörfler festgesetzt hat. Neugierig bin ich jetzt schon...

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen,

    danke für diesen tollen Beitrag! Es macht mich jetzt erst recht neugierig auf den Wald, ehrlich gesagt. Ich habe das Gefühl das da im Wald vielleicht irgendwas schlimmes passiert sein muss, das die Menschen sich so davor fürchten und dies über Jahre so weitergegeben wurde. Ich würde das WAgniss eingehen warum? Wer nicht wagt der nicht gewinnt dafür wäre meine Neugierde einfach zu groß um es nicht zu tun.


    LG Sunniy
    buecherhummel.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Also ich bin zwar schon neugierig auf den Wald, aber irgendwie habe ich auch große Angst. Auch wenn der Wald spannend klingt, scheint es dort auch große Gefahren zu geben und so lange ich nicht weiß, welche das genau sind und auch wie ich diesen entgehen kann, würde ich mich wohl nicht in den Wald hinein wagen.

    Liebe Grüße
    Jessy

    AntwortenLöschen
  18. Huhu:)

    Natürlich würde ich in den Wald gehen! Düsternis, furchteinflössende Umrisse, Geschichten über nicht wiederkehrende Menschen... ach, Moment. Mein Leben ist mir doch recht lieb :D
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich beim Lesen dadurch aber richtig viel Spannung aufbaut!

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  19. Hallöchen,
    danke, für den informativen Beitrag zum dunklen.;)
    Da der Wald schon düster wirkt und voller Finsternis ist, glaube ich nicht, dass ich mich da hinein getrauen würde. Auch wenn ich neugierig bin, was sich dahinter verbirgt, würde ich es ungern riskieren wollen.

    Liebe Grüße,
    Apathy

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.