[Blogparade] Du und dein Blog


Besser spät als nie :)

Ich mache nun auch noch bei der Blogparade von Steffi (angletearz liest) mit.

Die Ziele der Blogparade sind folgende:

Zeig, dass du ein Mensch hinter deinem Blog bist.
Zeig, dass wir für einander einstehen und zusammenhalten.
Zeig, dass Neider und Missgunst unnötig sind.


Nun kommen wir aber zu den Fragen :)


1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich bin Charleen, Baujahr 1988 und wohne zusammen mit meinem Mann und meinem 11 Monate alten Sohn in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein. Außerdem bereichern zwei Hauskatzen unser Häuschen.
Derzeit befinde ich mich noch in Elternzeit, aber in einem Monat werde ich wieder zurück an die Arbeit gehen. Ich bin im öffentlichen Dienst im Justizbereich tätig und der Job bereitet mir viel Freude.
In meiner freien Zeit lese ich sehr viel, ein besonderes Genre bevorzuge ich nicht. Hier versuche ich, meine 100 Seiten am Tag zu schaffen :)


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich blogge seit September 2015. Da habe ich den allerersten Buchblog entdeckt und mir war klar, dass ich auch einen betreiben möchte. Zwei Tage später war es dann auch schon soweit und seitdem versuche ich, jeden Tag einen Beitrag zu veröffentlichen.


3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ja, zumindest wissen es die meisten. Ich binde es ihnen aber nicht auf die Nase, meist erwähnt mein Mann es gern im Gespräch. Für mich ist es eher ein Hobby, welches ich nebenbei betreibe. Wirklich etwas dazu sagen tun sie nicht. Also sie kamen keine richtige Meinung dazu, einige finden es aber recht interessant und haben schon die ein oder andere Frage gestellt.


4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja, ich nutze Social Media, wobei ich am meisten auf Facebook unterwegs bin.

Hier findet ihr mich:
Facebook

Mit Instagram bin ich bisher noch nicht wirklich warm geworden, weil ich meine Beiträge doch meistens vom Laptop aus mache und Instagram ja vom Handy aus funktioniert. Da nehme ich auch gern Tipps entgegen.


5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?
(Trau dich und sei ehrlich)

Um ehrlich zu sein, wüsste ich jetzt nichts konkretes... Manchmal gibt es Neid und Missgunst, aber ich glaube das liegt in der Natur des Menschen. Ich würde mir vielleicht wünschen, dass die Blogger gegenseitig mehr kommentieren, aber ich finde leider auch nicht immer die Zeit dazu. Allerdings besuche ich immer jeden, der bei kommentiert und kommentiere bei demjenigen auch. Einen engeren Kontakt würde ich mir auch wünschen, wobei das bei der Vielzahl der Blogger sehr schwierig ist. Zu einigen habe ich sehr guten Kontakt, aber es könnten gern noch ein paar mehr werden :)


6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Wie ich schon sagte, habe ich einige neue tolle Kontakte knüpfen können und jedere Einzelne davon macht mir Spaß. Ich habe einige Leute richtig lieb gewonnen und möchte diese nicht mehr missen.
Außerdem gefällt mir die Vielzahl der verschiedenen Beiträge und Meinungen, jeden Tag kann man etwas neues entdecken.


7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

In der Tat lese ich meistens nur Buchblogs. Dass ich bei anderen Blogs schaue ist seltem, kommt aber gelegentlich dennoch mal vor. Hier ist es wieder breit gefächert, z. B. Urlaubsberichte, Kochrezepte oder auch Familien-/Babybeiträge.


8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Oh, da fällt mir die Auswahl mal wieder richtig schwer und ich vergesse bestimmt den ein oder anderen. Bitte seid mir nicht böse...


Das sind die, die mir spontan so eingefallen sind ♥ Ich danke allen Bloggern, für die wundervollen Beiträge :)

Kommentare:

  1. Hi Charleen,
    spannend, dass du dir ein Leseziel vornimmst für jeden Tag!
    Für Instagram kann ich dir nur bedingt Rat geben, ich bin auch noch nicht lang warm geworden mit der App. Bei mir ist es so, dass ich die Bücher mit dem Handy fotografiere und dann sowieso das Foto auf dem Handy hab und gleich nutze.
    Wichtig sind die Hashtags, orientier dich da einfach an anderen Buchblogs. Ich nenn meistens so etwas wie #buchblogger, #bookstagramm etc.
    Außerdem poste ich bei Instagram Landschaften von Wanderungen oder Radtouren, fast keine Selfies oder so.
    Viele gehen bei Instagram total ab, machen die Bilder immer schick im gleichen Farbstil, aber das ist mir persönlich zu aufwendig. Bei anderen gefällts mir wirklich ;)
    <a href="https://www.instagram.com/buchvogel_blog/>https://www.instagram.com/buchvogel_blog/</a>
    Gruß, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hey Charleen :)

    Jeden Tag einen Beitrag posten .. na da hast du dir ja was vorgenommen. Wobei ich das meistens auch schaffen könnte, immerhin gibt es ja viele wöchentliche Aktionen ;)

    Ich finde es auch schön, dass man über Blogs so viele Kontakte knüpfen kann und ich würde mir manchmal auch wünschen, dass sie ein bisschen tiefer wären.

    Von Instagram halte ich mich aktuell auch noch fern ... und ehrlich gesagt aus dem gleichen Grund^^ Ich muss mich damit auch mal beschäftigen.

    Ich freue mich übrigens, dass ich zu den aufgezählten Blogs zähle. Vielen lieben Dank dafür, ich komme auch wahnsinnig gerne bei dir vorbei :D

    Liebe Grüße und einen schönen Tag dir :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hey Charleen,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen! :)

    Bei Instagram poste ich meistens Fotos, die ich mit dem Handy gemacht habe. Da ich beim Lesen oft mein Handy auch bei mir habe, kommen oft Ideen für Fotos. Die kann ich dann direkt machen. Ist ganz unabhängig vom Blog. Aber ich versuche dann doch es so zu gestalten, dass es zum Blog passt. :)

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Charleen!

    Ein ganz wundervoller Beitrag <3 Er zeigt wie du bist: unheimlich lieb und weit weg von Neid und Missgunst :)

    Ich habe - ähnlich wie du - ebenfalls ein tägliches Ziel. Ich versuche aber nur 50 Seiten zu lesen ^^

    Instagram war mir vorher auch arg suspekt, mittlerweile mag ich es sehr gerne. Es bietet viele schöne Möglichkeiten "schnell" etwas zu posten :)

    Und natürlich einen herzlichen Dank, dass ich mich zu deinen favorisierten Blogs zählen darf <3

    Ganz liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Hey Charleen,

    schön, dass du auch mitgemacht hast!
    Ich versuche auch, jeden Tag zu lesen, aber ein festes Seitenziel habe ich nicht. Schaffst du jeden Tag deine 100 Seiten?
    Lustig, ich binde das auch nur ungern jemandem auf die Nase. Ich sehe das Bloggen auch als Hobby und jeder hat ja ein Hobby, das Bloggen sehe ich da nicht als etwas an, was ich dauernd erwähnen müsste. :-D
    Mit dem kommentieren hast du Recht. Ich versuche auch 1-2mal die Woche überall ein paar Kommentare zu verfassen, aber manchmal schaffe ich es einfach nicht. Ich lese zwar den Beitrag, aber dann über mein Handy und dann vergesse ich zu kommentieren.
    Was die Kontakte angeht, gebe ich dir auch recht. Ich hab total liebe Menschen kennengelernt, die mich nicht seltsam ansehen, wenn ich von Büchern erzähle, sondern die es einfach verstehen. :-D

    Liebe Grüße
    Tilly

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Charleen

    Dir ist da eine sehr sympathische Vorstellung gelungen. Und das Leseziel finde ich toll. Ich muss mir da auch ab und zu wieder etwas vornehmen. Leider bin ich am Abend oft so kaputt, dass ich es gerade noch vor den Fernseher schaffe. Vielleicht sollte ich wieder morgens mehr lesen. Als Kind und Jugendliche habe ich das jeden Tag gemacht. Das war jeweils ein perfekter Start in den Tag :-)

    Ganz liebe Grüsse dir
    Livia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Charleen,

    dein Beitrag gefällt mir, denn er ist offen und ehrlich.
    Das feste Seitenziel beim Lesen geht bei mir leider nicht.
    Ich nehme mir keine Seitenzahl vor, denn manchmal stockt das Lesen, weil das Buch mir nicht gefällt oder ich die Zeit zum Bloggen nutze, aber manchmal erliege ich bei tollen Büchern einem regelrechten Leseflash und lese bis das Ende erreicht ist.

    Neid und Missgunst unter Bloggern habe ich noch nicht persönlich erlebt. Bisher habe ich nur freundliche Kommentare gehabt und wenn mal jemand auf meine geringe Sternezahl für ein Buch ungehalten wurde, konnte ich das mit meiner persönlichen Meinung erklären.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen