[Rezension] Jennifer Alice Jager - Awakening Terra #1



Jennifer Alice Jager
Awakening Terra #1

Verlag: Arena
Seiten: 256
Erscheinungstermin: 23. September 2019

E-Book: 4,99 €
Taschenbuch: 12,00 €

Umweltverschmutzung, Ausbeutung der Naturressourcen und Klimawandel: Die Tage der Erde waren gezählt. Doch jetzt holt Terra Mater aus zum Gegenschlag und sie kennt keine Gnade…
Nur vier Jugendliche können das Ende der Menschheit und den drohenden Untergang noch verhindern. Der nervenzerfetzende Auftakt der gewaltigen Endzeitreihe über den Kampf von Mensch gegen Natur.
Naturkatastrophen wüten auf der ganzen Welt. In Addys Heimatstadt Orsett zerstören Pflanzen alles und jeden, der ihnen in die Quere kommt. Auf der Suche nach der Ursache trifft Addy einen Jungen, in dessen Nähe die Natur noch viel verrückter zu spielen scheint. Was er ihr offenbart, ist noch schlimmer als das, was die Pflanzen ihrer Heimatstadt angetan haben. Denn dies war erst der Anfang. Terra Mater, die Erde selbst, will dem Tun der Menschen ein Ende setzen und eine bessere Welt erschaffen - ohne sie. Ihr erstes Ziel: die Kraftwerke des Energiekonzerns Elekreen. Dazwischen: Millionen von Menschen, die sie bereit ist zu opfern. Nach einer Vision ahnt Addy: Das Schicksal der Welt liegt in ihren Händen und in denen von drei anderen Jugendlichen, von denen sie ganze Kontinente trennen.


1. Awakening
2. Rising
3. Collapse
4. Afterglow

Dieses Buch hat mich allein mit dem Cover direkt angesprochen. Die farbliche Gestaltung gefällt mir mit der starken Sättigung und den kräftigen Farben sehr gut. Als Fan von Jennifer Alice Jager konnte ich mir ihr neues Buch natürlich auch nicht entgehen lassen.

Ihr Schreibstil ist einfach wundervoll und gleichzeitig atemberaubend. Sie weiß Wörter perfekt einzusetzen und dem Leser sehr viel Freude zu bereiten. Immer wieder haben sich die Szenen wie ein Film bildlich in meinem Kopf abgespielt.

Jennifer Alice Jager hat mich mit der Thematik des Buches voll überzeugen können. Es ist toll zu sehen, wie sie die reale Klimaproblematik mit Fantasyelementen verstrickt. So schafft sie es auch, den Leser noch weiter zum Nachdenken über das eigene Handeln anzuregen. In diesem Buch schlägt die Erde nämlich zurück und der Kampf der Menschheit gegen sie beginnt.

In diesem Buch haben wir vier Protagonisten: Addy, Younes, Liam und Ayumi. Normalerweise bin ich kein Freund von so vielen Handlungssträngen, aber hier war es überhaupt kein Problem. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht, wo und bei wem man sich befindet.
Alle vier leben weit voneinander entfernt und Addy's Handlungsstrang nimmt den größten Teil im Buch ein. Ich kann mir gut vorstellen, dass in den anderen drei Büchern jeweils einer der anderen Protagonisten die Haupthandlung führt.
Alle vier sind 17 Jahre alt. Addy hat eine schwierige Vergangenheit, weshalb sie auch früher Medikamente nehmen musste. Hier möchte ich nicht zu viel verraten. Sie ist aber deshalb mit ihrer Mutter aus London weg gezogen und geht auf eine Privatschule.
Younes ist Hockeystar der Highschool, hat es zu Hause sehr schwierig. Seine Mutter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sein Bruder war mit ihr Auto und liegt angeschlossen an Maschinen im Koma. Der Vater bekämpft seinen Kummer und versinkt deshalb im Alkohol.
Liam ist zurückgekehrt auf die Ranch seiner Eltern. um die es finanziell sehr schlecht geht. Vorher hatte er ein Stipendium und war in Sydney. Dies hat er aber schleifen lassen und in den Sand gesetzt.
Ayumi zeichnet für ihr Leben gern, ganz besonders Mangas. Es ist ihr großer Traum, damit einmal groß raus zu kommen. Ihre Eltern sehen das allerdings überhaupt nicht gern und wollen ihr die Flausen gern austreiben. Sie unterstützen Ayumi in keinster Weise.
Ihr seht - alle Protagonisten haben es nicht leicht, sind aber wunderbar und perfekt ausgearbeitet. Sie haben immer authentisch und nachvollziehbar gehandelt. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und bin schon sehr auf die weiteren Bände gespannt.

Zur Handlung habe ich ja bereits kurz etwas angeschnitten. Der Klappentext ist auf jeden Fall perfekt gewählt. Jennifer Alice Jager hat hier einen mega Auftakt geschaffen, der an emotionalen Momenten jeglicher Art, überraschenden Wendungen und turbulenter Spannung mit mehr zu überbieten ist. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste einfach immer weiter lesen.
Der Auftakt "Awakening Terra #1" von Jennifer Alice Jager hat mich einfach nur umgehauen. Ich habe ihre wundervollen und atemberaubenden Schreibstil, die ernstzunehmende und nachdenklich stimmende Story mit Fantasyelementen sowie die perfekt ausgearbeiteten Charaktere geliebt. In meinen Augen ist dieses Buch ein gelungenes Meisterwerk.



5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Arena Verlag und an Jennifer Alice Jager zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

1 Kommentar:

  1. Hallo Charleen,

    ich glaube, die Erde hätte jedes Recht, zurückzuschlagen. xD
    Trotzdem interessante Idee. Ich muss leider gestehen, immer noch nichts von der Autorin gelesen zu haben, aber vielleicht ändere ich das ja mal eines Tage. ;) Freut mich auf jeden Fall, dass dir das Buch gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.