[Rezension] Meghan March - Sinful King




Meghan March
Sinful King

Übersetzer: Anika Klüver

Verlag: LYX        I    Seiten: 288
Erscheinungstermin: 21. Dezember 2018

Broschiert: 10,00 €
Ebook: 8,99 €
Hörbuch: 7,40 €

Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!

Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners - und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld - er will sie!


1. Sinful King
2. Sinful Queen
3. Sinful Empire
Das Cover finde ich sehr elegant und obwohl der Inhalt nichts mit dem Brettspiel Schach zu tun hat, passt es sehr gut zum Inhalt. Es wirkt auf mich ansprechend und stimmig - und schon ein wenig edel.

Der Schreibstil von Meghan March ist flüssig und gut zu lesen. Von der ersten Seite an hatte ich einen sehr guten Lesefluss. Ihr Schreibstil ist sehr schön einfach zu lesen und gleichzeitig extrem bildgewaltig, so dass das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. 

Die Geschäftsführerin einer Whiskey-Destillerie Keira Kilgore ist mir von der ersten Seite an auch sympathisch gewesen. Sie ist rothaarig und hat feuriges Temperament. 
Der geheimnisvolle und skrupellose Lachlan Mount war für mich natürlich auch besonders interessant. Es gibt bei ihm so viele Geheimnisse, die noch aufgedeckt werden wollen. 
Alles in allem sind Meghan March die Charaktere in meinen Augen perfekt gelungen. Sie sind authentisch, handeln nachvollziehbar und ich konnte gar nicht genug von ihnen kriegen. 
Es gibt Kapitel aus der Sicht von Keira, als auch von Mount - wobei die von Mount eher seltener und kürzer sind. 

Mit der Handlung wurde ich ein wenig überrascht, denn für mich geht es eher in die Richtung Dark Romance. Da ich in dem Genre aber auch gern unterwegs bin, hat es mir überhaupt nicht geschadet. Dieses Buch beinhaltet viele tolle Momente - von spannend, über emotional und prickelnd. 

Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger und es sind natürlich noch so einige Fragen offen, weshalb ich direkt zum zweiten Band gegriffen habe. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, wenn ihr Dark Romance mit Erotik mögt.
Meghan March hat mich mit "Sinful King" quasi süchtig gemacht. Ihr Schreibstil, die Charaktere und die Handlung konnten mich von Anfang bis Ende einfach nur begeistern. Der fiese Cliffhanger hat mir dann noch den Rest gegeben.


5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an Thalia zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hayy,

    ich habe das Buch tatsächlich auch zuhause und freue mich jetzt richtig drauf, dadurch dass es dir so gut gefallen hat.

    xoxo Shade

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe (aus Versehen, ich wusste es nicht besser) gerade Sinful Prince gelesen. Erst danach - oder währenddessen - habe ich erfahren, dass diese Reihe der Vorgänger ist. Nunja, lange Rede kurzer Sinn: Ich war total Baff von dem ersten Band! Dieser Erzählstil ist einfach der Hammer!
    Viele Grüße, Nora

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.