[Rezension] J. K. Bloom - Faith: Seelenlos


Verlag: Eisermann
Seiten: 352

Taschenbuch: -
E-Book: 3,99 €

Mehr als 500 Jahre sind vergangen, seit die Menschheit sich in neun Gattungen teilte. Mit dieser Teilung kam auch die Seelenlosigkeit – eine Krankheit, der auch Faiths Familie zum Opfer gefallen ist. Nun gibt es für das junge Medica-Mädchen nur noch eine Möglichkeit, nicht von der Gesellschaft verstoßen zu werden. Die Hochzeit mit einem Mann ihres Standes könnte ihr ein sicheres Leben ermöglichen. Der mysteriöse Lie, dem sie in der Notaufnahme das Leben rettet, ist kein solcher Mann. Faith weiß, dass sie sich für Tristan Collins entscheiden muss, denn er ist wie sie ein Medica.

Doch dann wird Edinburgh von den Rebellen angegriffen. Und Faith erkennt zu spät, dass in der Rettung der Bürger die wirkliche Gefahr besteht …


Schaut euch das Cover an. Ist es nicht eine Wucht? Ich habe es sofort geliebt, als ich es das erste Mal gesehen habe. Mir gefällt die farbliche Gestaltung und alles wirkt sehr stimmig auf mich. Die Szene hat auch Bezug zum Buch und ich vermute mal ganz stark, dass die Frau Die Protagonistin darstellen soll.

Der Schreibstil von J. K. Bloom hat mir - wie bei ihren bisherigen Büchern - total gut gefallen. Er ist locker flockig und flüssig zu lesen. Die Seiten sind so super schnell verflogen und das Lesen hat mir Spaß gemacht.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Faith geschrieben. Ich habe Faith vom ersten Moment an gemocht. Sie hat eine starke Persönlichkeit und ist Hilfsbereit. Ich glaube, man muss sie einfach mögen!
Alle Charaktere sind J. K. Bloom perfekt gelungen, so zum Beispiel auch der eingebaute Antagonist. Sie hat hier einen tollen Mix an Charakteren gezaubert, der mir richtig gut gefallen hat. Alle haben in meinen Augen immer nachvollziehbar und authentisch gehandelt.

Das Setting hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Die Evolution der Menschheit und die Einteilung in Gattung finde ich sehr interessant. Diese waren auch immer wieder Thema im Buch. Die Handlung hat mir von der ersten Seite an gefallen. Es gibt emotionale, aber auch sehr spannende Momente, auch dieser Mix ist gut gelungen. J. K. Bloom hat einen hohen Spannungsbogen eingebaut, der mich das Buch nicht aus der Hand hat legen lassen. So gibt es auch unerwartete Wendungen, mit denen ich nie im Leben gerechnet habe. Am Ende gibt es einen fiesen Cliffhanger, so dass ich nun sehnsüchtig auf den Folgeband warte.
J. K. Bloom hat mich mit "Faith: Seelenlos" von Anfang bis Ende begeistert. Die Charaktere sind vielseitig und perfekt gelungen. Das Setting und die Handlung bringen einen perfekten Mix mit hohem Spannungsfaktor mit, der mich in den Bann gezogen hat. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.


5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an J. K. Bloom und den Eisermann Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!


Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.