[Rezension] L.-J. Pyka - Ein Hauch deiner Liebe


Verlag: Hawkify Books
Seiten: 330

Taschenbuch: 12,99 €
E-Book: 3,99 €

Andie ist 21, Studentin und steht mitten im Leben. Sie weiß, was sie will und Männer gehören im Moment nicht dazu.

Aber manchmal kommt alles anders, als man denkt. Der smarte Anwalt Nick bringt ihre geordneten Abläufe gehörig durcheinander. Trotz des Chaos scheint zunächst alles gut für Andie zu laufen. Doch sie muss schnell lernen, dass das Schicksal von jetzt auf gleich eine üble Wendung nehmen kann.

Als sie vor den Scherben ihrer Existenz steht, muss sie eine Entscheidung fällen: Leben oder Liebe?


Das Cover hat bei mir sofort den Eindruck für ein emotionalen Liebesroman geweckt. Ich finde es stimmig und warm. Es gefällt mir.

Der Schreibstil von L.-J. Pyka hat mich von der ersten Seite an eingenommen. Er ist locker flockig zu lesen und ich bin mit Leichtigkeit durch die Seiten geflogen. Sie hält sich nicht übermäßig viel mit Ortsbeschreibungen auf, dennoch ist ihr Schreibstil bildgewaltig.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der 21-jährigen Andie geschrieben. Man verfolgt sie auf Schritt und Tritt und erhält viele Einblicke in ihre Gefühlswelt. Andie ist sehr selbstbewusst und ihr großer Traum ist es, nach ihrem Studium einen festen Platz in der Redaktion eines angesagten französischen Promi-Magazins zu ergattern.
Alle Charaktere haben für mich meist nachvollziehbar und authentisch gehandelt. Es war zu keinem Zeitpunkt übertrieben und ich mochte sie alle auf Anhieb.
Es gibt aber auch einen Punkt, der mich hier gestört hat. Immer wieder wurde erwähnt, dass der Kopf rot wie eine Tomate wurde. Das kam gefühlt bei jedem Charakter vor und manchmal auch mehrfach. Vielleicht lag es auch nur an der gleichen Ausdrucksweise, dass es so auffiel.

Die Handlung spielt in New York City und ist ein typischer Liebesroman. Der Fokus liegt hier ganz klar auf der großen Liebe mit allem, was dazu gehört. Es gibt ein paar spannende und viele emotionale Szenen. Einige waren dabei wirklich sehr schmalzig, man muss sowas also schon mögen. Manches Mal ging mir das alles viel zu schnell, was auch die Charaktere selbst hin und wieder erwähnt haben. L.-J- Pyka hat auch einige Wendungen eingebaut, mit denen ich so nicht gerechnet hatte. Deshalb war auch der Überraschungsmoment gegeben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

"Ein Hauch deiner Liebe" von L.-J. Pyka ist ein klassischer Liebesroman, der interessante Charaktere und eine Handlung mit einigen Überraschungsmomenten bietet. Der Schreibstil ist leicht und es gibt viele sehr emotionale Szenen, die mich überzeugen konnten.


4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an den Verlag Hawkify Books zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hey,

    eine wirklich schöne und ehrliche Rezension. Das Buch klingt wirklich interessant!

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,
      freut mich, dass sie dir gefällt. Es kommt bald ein neues Buch der Autorin und ich bin schon ziemlich gespannt drauf :D
      Liebe Grüße

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.