[Rezension] Jennifer Wolf - Starfall: So nah wie die Unendlichkeit


Verlag: Impress (Carlsen)
Seiten: 324

Taschenbuch: -
E-Book: 3,99 €


**Zwischen uns nur die Sterne**
Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…
 
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Auch wenn es recht dunkel gehalten ist, gefällt es mir. Es zeigt eine junge Frau, vielleicht die Protagonistin Melody. Ich muss aber gestehen, dass ich sie mir selbst anders vorgestellt habe. Auf mich wirkt das Cover stimmig.

Dies war mein erstes Buch von Jennifer Wolf und ich muss sagen, dass mir ihr Schreibstil unheimlich gut gefallen hat. Er ist modern, flüssig und locker zu lesen, so dass ich schnell einen guten Lesefluss hatte. Immer wieder haben sich automatisch Bilder in meinem Kopf gebildet und ich hatte das Gefühl, einen Film zu sehen.

Die Charaktere sind Jennifer Wolf sehr gut gelungen. Die 17-jährige Melody kam sehr authentisch und sympatisch rüber. Ich mochte sie von der ersten Seite an. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Stiefbruder auf einer Militärbasis und geht noch zur Schule. Ich finde, dass Melody oft ihrem Alter entsprechend gehandelt hat. Die charakterliche Entwicklung, die sie gemacht hat, hat mir richtig gut gefallen.
Bei den Charakteren habe ich kaum etwas zu meckern, lediglich bei Melody's Mutter konnte ich das Handeln und Empfinden nicht immer nachvollziehen. Sie war mir teilweise zu kalt, dann wieder zu fürsorglich. Irgendwie war mir dieser Wechsel einfach zu extrem und es machte sie schon ein wenig unsympathisch.
Jennifer Wolf ist auch Neven - einer der Aliens - sehr gut gelungen. Hier möchte ich natürlich nicht zu viel vorweg nehmen, aber auch ihn habe ich in mein Herz geschlossen.

Die Handlung hat mir auch ger gut gefallen. Von Anfang an geht es direkt spannend los und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zwischendurch flaute die Spannung ein wenig ab und die Liebesgeschichte geriet - besonders ab der Hälfte des Buches - sehr stark in den Fokus, so dass ich dieses Buch schon fast als Liebesgeschichte bezeichnen würde. Die Geschichte hat aber auch eine ernstere Thematik, die hin und wieder an die Oberfläche kommt und zum Nachdenken anregt.

Von mir gibt es für dieses Buch eine klare Leseempfehlung.
"Starfall: So nah wie die Unendlichkeit" von Jennifer Wolf erhält von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung, wenn man auf einen Mix aus Sci-Fi und Liebesroman steht. Der Schreibstil ist wundervoll locker, die Charaktere gut ausgearbeitet und sympathisch.


4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an den Verlag Carlsen (Impress) und Netgalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen :)

    Freut mich, dass Starfall dir auch gefallen hat :D
    Mich hatte das Buch ja auch komplett überzeugt ;)
    Jennifer Wolf schafft es einfach immer, einen in seinen Bann zu ziehen und nicht mehr loszulassen ;)

    Wirst du jetzt auch weitere Bücher von ihr lesen? :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      ich hab es auf jeden Fall vor ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey :)

    Danke für die tolle Rezension!
    Ich hab das Buch auch schon gelesen und war absolut und vollkommen begeistert davon! Ich LIEBE es! ... Jennifer Wolf schreibt immer so gefühlvoll und überwältigt mich immer wieder :)

    xo Christl Bücher NewsWelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Christine,
      ich freu mich immer, wenn Leser so begeistert von Büchern sind ♥ Das ist doch jedes mal aufs neue wieder schön!
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Charleen,
    dieses Buch möchte ich auch unbedingt möglichst bald lesen - wenn nichts dazwischen kommt, nächste Woche. Ich liebe die Jahreszeiten-Reihe und habe schon so viele positive bis völlig begeisterte Meinungen gelesen, dass ich total neugierig darauf bin.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,
      die Jahreszeiten-Reihe habe ich selbst ja leider noch nicht gelesen, aber der erste Band davon steht schon als Print im Regal :D
      Liebe Grüße

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.