[Rezension] Evelyn Uebach - Glamour Girl: Wer liebt verliert




Evelyn Uebach
Glamour Girl: Wer liebt, verliert

Verlag: Oetinger
Seiten: 449
Erscheinungstermin: 1. September 2018

Taschenbuch: 14,00 €
E-Book: 9,99 €



Dreizehn Stunden hat die Nacht
VICKY verabscheut die Glamourgesellschaften - ihre Oberflächlichkeit, ihre Macht, ihre Intrigen. Sie kann nicht vergessen, was sie ihr genommen haben. Doch plötzlich findet sie sich mittendrin und kann nur hoffen, dass niemand ihre wahre Identität aufdeckt.
CLEA kennt nichts anderes, sie lebt für die Glamourgesellschaften. Vor allem aber lebt sie für Robin Dorville, den Regenten der Saya Nord.
ROBIN sucht seine Erstharmonie, die zukünftige Regentin. Er ist arrogant, er ist attraktiv, er ist mächtig. Niemand weiß, wem sein Herz wirklich gehört.
Wer wird sein Glück finden, ohne dabei unterzugehen?



1. Glamour Girl: Wer liebt verliert
2. Glamour Girl: Giftige Wahrheit


Puh, was für ein tolles Buch :D Ich hoffe, ich werde euch meine Begeisterung gut übermitteln können!

Auf das Buch wurde ich zuerst aufmerksam, weil mich die Autorin direkt mit Überraschungspost angeschrieben hatte. Daraufhin war ich so neugierig, dass ich das Buch auch beim Verlag zwecks einer Besprechung angefragt hatte.

Das Cover gefällt mir auf Anhieb schon richtig gut. Es wirkt schon ein wenig glamorös und passt somit auch perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Der Schreibstil von Evelyn Uebach ist einfach wundervoll und modern. Von der ersten Seite an war ich im Buch angekommen. Aufgrund seiner Leichtigkeit sind die Seiten einfach nur so verflogen und die eingebauten Details haben dafür gesorgt, dass sich - sehr zu meiner Begeisterung - ganze Szenen bildhaft in meinem Kopf abgespielt haben.

Die Charaktere sind Evelyn Uebach wunderbar und einfach rundum perfekt gelungen. Wir begleiten abwechselnd die drei Charaktere Vicky, Clea und Robin, wobei Vicky mit Abstand wirklich den größten Teil einnimmt. Eigentlich solltet ihr euch selbst überraschen lassen, aber ich muss euch unbedingt einen kleinen Eindruck zu den Charakteren vermitteln. Ich habe sie alle soooooo geliebt und in mein Herz geschlossen.
Ich mag die junge, starke und aufmüpfige Vicky, die nur in der glamorösen Gemeinschaft landet, um sich an Robin zu rächen. Sie ist sich für nichts zu schade und ein totaler Sonnenschein. Ich persönlich würde mich über solch eine Freundin riesig freuen.
Robin hingegen ist sehr von sich eingenommen und weiß genau, welche Wirkung er auf Frauen hat. Er ist nur schwer zu durchschauen, was ihn auch sehr geheimnisvoll wirken lässt.
Clea nimmt von den dreien den kleinsten Part ein, hat aber auch eine tragende Rolle. Man spürt ihre Liebe zu Robin von Beginn an.

Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
Vicky bewirbt sich in der glamorösen Gesellschaft, um sich gegen andere Bewerberinnen durchzusetzen und die Erstharmonie von Robin zu werden. Dieser hat ihre beste Freundin bedroht und nun möchte sie undercover auftreten und sich an ihm dafür rächen. Ihre Freundin hat ihr nicht erzählt, was der Grund der Bedrohung ist oder woher sie sich kennen - und das, obwohl sie sich sonst immer alles erzählen und keinerlei Geheimnisse voreinander haben. Auf den ersten Blick vergleicht man es vielleicht mit der Sendung "Der Bachelor" oder mit den Büchern der "Selection"-Reihe, aber schnell merkt man, dass man "Glamour Girl" überhaupt nicht damit vergleichen kann. Dieses Buch übertrifft beides bei weitem!
Es gibt spannende, aber auch sehr emotionale Momente. Einige Dinge sind natürlich etwas vorhersehbar, aber dafür ist die Geschichte auch viel tiefgreifender, als man ursprünglich annimmt. Auch der Humor kommt hier nicht zu kurz, denn Evelyn Uebach hat immer wieder ein paar Szenen oder Sätze eingebracht, die mich zum Lachen gebracht haben. Der Spannungsbogen ist so hoch gehalten, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und es richtig inhaliert habe. Das Buch hat also von allem etwas zu bieten und der Mix ist in meinen Augen perfekt gelungen.
Die Story an sich war etwas ganz neues für mich und hat mich von Anfang bis Ende begeistert.
Am Ende gibt es keine offenen Fragen, aber dennoch ist es offen gehalten und endet in einem gemeinen Cliffhanger. Ich warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band, der den Abschluss darstellt. 
Zu "Glamour Girl: Wer liebt verliert" von Evely Uebach brauch ich gar nicht viel sagen, denn es ist in meinen Augen rundum perfekt gelungen - ein großes Meistwerk, welches nach mehr verlangt. Ich liebe die Story, die Charaktere und den wundervollen Schreibstil.



5/5 Punkte
(Perfekt)

Vielen Dank an den Oetinger Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und die Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.