[Rezension] Tracy Banghart: Iron Flowers - Die Rebellinnen


*** WERBUNG ***
Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.


Autor: Tracy Banghart
Titel: Iron Flowers - Die Rebellinnen
Originaltitel: Grace and Fury

Verlag: Sauerländer
Seiten: 384
1. Auflage: 14. Mai 2018


Gebundene Ausgabe: 16,99 €
E-Book: 14,99 €
Audio-CD: 14,95 €



Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe.
Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

1. Die Rebellinnen
2. ? (Herbst 2018)

Vorweg war ich etwas skeptisch, weil ich auch unterschiedliche Meinungen zu dem Buch gelesen hatte. Dennoch bin ich ganz unvoreingenommen ran gegangen und nun fällt es mir tatsächlich schwer, meine Begeisterung in Worte zu fassen.... Aber fange ich mal von vone an!

Das Cover hat mich sofort angesprochen, obwohl dort wirklich seeeehr viel los ist. Mir gefällt es dennoch und das Blumenmuster findet man auch zu jedem neuen Kapitel.

Der Schreibstil von Tracy Banghart ist flüssig und gut zu lesen. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte gefangen und die Seiten sind für meinen Geschmack viel zu schnell verflogen. Immer wieder haben sich aufgrund geschickt eingebauter Details Bilder vor mein inneres Auge geschoben.

Zu Beginn gibt es einen Erzählstrang, der sich aber schon ziemlich schnell - also nach wenigen Seiten - in zwei aufsplittet. Abwechselnd begleitet man dann die beiden Schwestern Nomi und Serina. Zu jedem neuen Kapitel steht auch der Name des jeweiligen Mädchens drüber, so dass man genau weiß, bei wem man sich befindet. Mir haben die beiden Schwestern sehr gut gefallen. Auf den ersten Blick scheinen sie sehr unterschiedlich, doch im Laufe der Geschichte wird immer deutlicher, dass sie sich doch sehr ähnlich sind. Sie machen eine enorme Entwicklung durch und waren mir zu jeder Zeit super sympathisch.
Auch die weiteren eingebauten Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Alle haben in meinen Augen jederzeit authenthisch gehandelt und Tracy Banghart hat auch verschiedene, facettenreiche Charaktere mit Eigenarten benutzt.

Von der Handlung bin ich positiv überrascht. Ich möchte hier nicht zu viel vorweg nehmen, weshalb ich nicht weiter auf den Inhalt eingehe. Der Klappentext muss euch genügen, wenn ihr keine Spoiler möchtet! Es gibt viele spannende Momente und der Spannungsbogen ist so hoch gehalten, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Auch die Emotionen konnte Tracy Banghart sehr gut rüber bringen, weshalb ich richtig mitgefiebert und mitgefühlt habe. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, auch wenn sie ja noch eine ganze Weile dauert. Am Liebsten würde ich sofort weiter lesen, weil das Buch leider mit einem Cliffhanger endet.
Für mich ist "Iron Flowers - Die Rebellinnen" ganz klar ein Highlight geworden. Von A bis Z hat mir einfach alles wunderbar gefallen und es war so spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. 


5/5 Punkte
(Perfekt)

Vielen Dank an Sauerländer zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

© Buchcover & Inhaltsangabe: Verlag Fischer/Sauerländer

1 Kommentar:

  1. Hey,

    schön, dass das Buch dir so gut gefallen hat :) Julia und ich haben es ja auch beide gelesen und gut bewertet; von mir hat es aber 'nur' 4 Sterne gegeben, weil ich doch gerne mehr über die Welt oder die Nebencharaktere erfahren hätte. Hier habe ich große Hoffnungen für den zweiten Band... von der Handlung her hat "Iron Flowers" mich nämlich definitiv überzeugt und die beiden Protagonistinnen mochte ich auch.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.