[Abgebrochen] Dean Koontz - Gehetzt


Dean Koontz
Gehetzt

Originaltitel: The whispering room
Übersetzer: Wulf Bergner

Verlag: HarperCollins
Seiten: 544
Erscheinungstermin: 1. Februar 2019

Broschiert:  14,99 €
E-Book:  11,99 €
Audio-CD:  13,45 €





Die allseits beliebte Lehrerin Cora Gundersun beendet ihr Leben und das vieler Unschuldiger in einem riesigen Feuerball. Als später nach Hinweisen für ihre Tat gesucht wird, findet man ein Tagebuch, das nur den Schluss zulässt, dass die Täterin geisteskrank war.
Jane Hawk weiß es besser – hat sich ihr Mann doch ebenfalls aus heiterem Himmel das Leben genommen. Auf ihrer Suche nach Antworten hat sie eine Verschwörung bis in höchste Regierungskreise entdeckt – und jagt nun deren Hintermänner. Mittlerweile ist die FBI-Agentin die meistgesuchte Person der USA. Doch ihre mächtigen Gegner haben nicht damit gerechnet, dass Jane bereit ist, alles zu riskieren, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

1. Suizid
2. Gehetzt
3. Gefürchtet

Vorweg muss ich sagen, dass ich vor etlichen Jahren (bestimmt mindestens 13) schon einmal Bücher von Dean Koontz gelesen habe. Mein erstes seiner Werke hat mir damals unheimlich gut gefallen, das zweite habe ich damals auch abgebrochen. Nun wollte ich es endlich mal wieder mit dem Autor versuchen, weshalb ich mich für dieses Buch entschieden habe.

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es vermittelt direkt einen "gehetzten" Eindruck, was also perfekt zum Titel des Buches passt. Mir war allerdings auch nicht bewusst, dass es sich hierbei um einen zweiten Band handelt. Man kann ihn aber auch unabhängig vom ersten lesen, aber dennoch ist es empfehlenswert, sich den ersten vorher zu Gemüte zu führen. Es werden zwar wichtige Details noch einmal erläutert, aber so würde man die Personen auch schon ein wenig besser kennen.

Ich habe von dem Buch 84 Seiten gelesen, danach habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, es abzubrechen. Der Schreibstil von Dean Koontz ist flüssig und gut zu lesen, aber leider auch teilweise sehr ausschweifend. Ich muss gestehen, dass ich nachher auch gern mal ein paar detailierte Beschreibungen nur überflogen habe.

Mit den Charakteren hatte ich leider auch so meine Schwierigkeiten, sie waren mir alle einfach irgendwie sehr unsympathisch und ich bin mit ihnen nicht warm geworden. Sei es die Lehrerin Cora Gundersun, deren Schicksal man ja aufgrund des Klappentextes schon kennt, oder aber Jane Hawk, die auf den wenigen Seiten schon fast eine Superwoman ist. Ich fand sie einfach nicht authentisch und habe mich hier schwer getan.

Die Handlung - ja, das ist auch so ein Punkt. Der Klappentext gibt schon sehr viel preis und auf den wenigen Seiten, die ich gelesen habe, gibt es auch wirklich schon sehr viele Informationen, die ich mir vielleicht eher erst zu einem späteren Zeitpunkt gewünscht hätte. Dadurch kam bei mir leider überhaupt kein Spannungsgefühl auf, sondern die Seiten zogen sich eher wie Gummi dahin. Ich kann natürlich nur von den ersten 84 Seiten sprechen und weiß nicht, was die anderen zig Seiten noch bereithalten, aber Lesevergnügen hat sich bei mir leider überhaupt nicht eingestellt. Ich musste mich eher zwingen, das Buch in die Hand zu nehmen. Dafür ist mir die Zeit leider zu kostbar.

Weitere Rezensionen findet ihr auch hier:


Vielen Dank an den Verlag HarperCollins zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und meine Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Kommentare:

  1. ohhh wir haben ja vor kurzem über Koontz gesprochen wie ich meine Sub-Leichen bearbeitet hatte und einen alten Koontz aus fast genau den selben Gründen abgebrochen hatte. Ich war die letzte Woche im Thalia und hatte diesen in der Hand, hab ihn aber weggelegt und gedacht, dass ich lieber auf Deine Rezi warte. Gott sei Dank habe ichs gemacht.

    Es scheint sich überhaupt nix verändert zu haben - scheinbar isses einfach sein Stil. vor 20 Jahren habe ich das verschlungen. Genau wie King Bücher, aber beide kannste mir jetzt hinterherwerfen ich würde rennen *lach*

    Es tut mir leid, dass Dich das Buch so gar nicht überzeugen konnte. Nur eine Frage am Rande, nimmt der Verlag das nun so hin? Ich habe aktuell Glück mit meinen Rezi Exen aber 2018 zb hatte ich welche wo ich GAR nicht klarkam aber hab mich gezwungen und bin dann in eine Leseflaute gerutscht die 1 Jahr angehalten hat. Hatte mich nicht getraut das abzubrechen.

    Ganz liebe grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    früher gehörte Herr Koontz auf alle Fälle zur Topriege was Thriller-und Grusel anbetraf......


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.