[Rezension] Jacqueline V. Droullier - Cataleya: Der Drache in Dir


Jacqueline V. Droullier
Cataleya: Der Drache in Dir

Verlag: Hawkify Books
Seiten: 275

Erscheinungstermin: 7. März 2019

E-Book: 3,99 €
Taschenbuch: 13,99 €
Mehr als einmal wünscht sich die 17-jährige Leya aus ihrer tristen Welt ausbrechen zu können. Aber was passiert, wenn aus einem Wunsch plötzlich Wirklichkeit wird? Nicht nur ihr Kuschelhase erwacht zum Leben, Leya findet sich kurz darauf in einer fremden Welt wieder, in der sie ein Mitglied der königlichen Familie sein soll. Und dann ist da auch noch der wortkarge Waffenmeister Marlo, der sie auf ihre Aufgabe vorbereiten muss. Auf der Flucht vor ihren Feinden rutscht sie immer tiefer in die Schatten ihrer Vergangenheit und erkennt die grausame Wahrheit: Wenn sie versagt, wartet der Tod nicht nur auf sie …
1. Der Drache in Dir
2. ?

Das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen. Allerdings muss ich sagen, dass der Hase - der auch eine Rolle im Buch spielt - schon einen sehr kindlichen Eindruck vermittelt. Dennoch finde ich es rundum sehr stimmig und die farbliche Gestaltung gefällt mir.

Der Schreibstil von Jacqueline V. Droullier ist einfach wundervoll flüssig und sehr angenehm zu lesen. Super schnell bin ich durch die Seiten geflogen und immer wieder haben sich die Szenen automatisch wie ein Film in meinem Kopf abgespielt.

Als Protagonistin haben wir hier die 17-jährige Leya, die ein echter Außenseiter ist und in der Schule gemobbt wird. Sie ist anders als die anderen, liebt sich in ihren schwarzen Klamotten und mit ihren schwarzen Haaren am wohlsten. Ich habe sie als starke Persönlichkeit wahrgenommen, die mir von der ersten Seite an sehr sympathisch war. Im Laufe der Geschichte macht sie eine angenehme Entwicklung durch, die mir sehr gefallen hat. Sie war für mich sehr authentisch und ich konnte ihr Handeln auch immer nachvollziehen.

Die Handlung hat mir auch von der ersten Seite an gefallen, obwohl ich sagen muss, dass ich den Klappentext vielleicht selbst etwas anders gestaltet hätte. Dennoch war war ich sofort im Geschehen drin, brauchte keinerlei Eingewöhnungszeit. Mit kurzen Worten gesagt geht es in der Story um die Protagonistin Leya, die mithilfe ihres zum Leben gewordenen Kuschelhasens in eine fremde Welt eintaucht. Dort stellt sich heraus, dass sie zu einer königlichen Familie gehört und alle setzen auf sie, denn nur sie kann die böse Bedrohung besiegen.
Es dauert nicht lange, bis es auch schon los geht. Jacqueline V. Droullier hat hier eine fremde Welt genutzt, die stark ans Mittelalter erinnert. Mich persönlich haben die eingebauten Fabelwesen sehr begeistert, die ebenfalls eine eigene Geschichte und somit eine angenehme Tiefe besitzen. Der Mix aus Spannung und Emotionen ist der Autorin auf jeden Fall gelungen und ich warte nun sehr sehnsüchtig auf den Folgeband.
Mir hat der Auftakt "Cataleya: Der Drache in Dir" von Jacqueline V. Droullier super gefallen. Ihr Schreibstil ist angenehm, die Charaktere super ausgearbeitet und die Handlung hält viel bereit, was Lust auf mehr macht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.


5/5 Punkte
(Perfekt)

Vielen Dank an den Verlag Hawkify Books zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.