[Rezension] Carrie Brigthon - Beautiful Lie: Süße Lüge




Carrie Brighton
Beautiful Lie: Süße Lüge

Verlag: -     I        Seiten: 410
Erscheinungstermin: 29. Februar 2020

Taschenbuch: 12,90 
Ebook: 3,99 €



Wer Pearl Jolie-Parker sieht, denkt, sie sei die schillerndste und strahlendste Frau in Hollywood, die in ihrem Leben noch nie Leid erfahren hat. Als sie für den Oscar nominiert ist, steht sie am Gipfel ihrer Karriere.
Und zugleich am tiefsten Punkt ihrer Seele.
Denn was keiner weiß:
Auf ihr lastet eine Lüge, die ihr komplettes Leben zerstört hat und die ihr die Fähigkeit genommen hat, zu empfinden, zu lieben und wirklich zu leben.
Als sie unvermittelt dem Tod ins Auge blickt, wird ihr klar: sie muss sich ihm stellen.
Stone Rutherford.
Ihrer einst größten Liebe und ihrem zugleich größten Feind.
Stone zu begegnen heißt, eine alte Wunde aufzureißen, die Pearl eigentlich für immer begraben wollte.
Und die nun aber mit aller Macht an die Oberfläche gelangen will.
Doch was wird die Welt sagen, wenn sie erfährt, was Pearl getan hat?
Soll sie für die Wahrheit alles aufs Spiel setzen?

Das Cover ist recht schlicht, wirkt aber stimmig auf mich. Meinen Geschmack trifft es allerdings nicht. Mir fehlt das gewisse Etwas, was es eben außergewöhnlich macht.

Der Schreibstil von Carrie Brighton ist flüssig und wunderschön zu lesen. Von der ersten Seite an war ich direkt im Geschehen drin und die Seiten sind super schnell verflogen. Immer wieder haben sich die Szenen bildlich in meinem Kopf abgespielt.

Das Buch ist aus der Erzähl-Perspektive geschrieben und abwechselnd ist man mit Pearl und Stone unterwegs. Ich mag beide sehr gern. 
Pearl ist eine Frau, die es nicht immer einfach hatte. Sie hat in ihrem Leben schon viel ertragen müssen. Der Hauptteil des Buches spielt ein paar Jahre später und in der Zeit hat sie es zu einer angesagten Schauspielerin geschafft, die viele beneiden. 
Stone wirkt im ersten Moment nach außen hin hart, aber bei ihm passt der Satz "Harte Schale, weicher Kern" perfekt. Er hat das Herz am richtigen Fleck.
Alle Charaktere haben für mich nachvollziehbar und authentisch gehandelt. Sie sind super ausgearbeitet und haben eine tolle Tiefe. Ich habe sie alle auf jeden Fall in mein Herz geschlossen.

Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Auch wenn es im weitesten Sinne doch ein ganz normaler Liebesroman ist, geht es um so viel mehr. Carrie Brighton hat hier auch Themen mit eingebracht, die doch sehr ernst sind und über den Horizont einer banalen Liebesgeschichte hinaus gehen. An diesem Punkt kann ich gar nicht weiter viel erzählen, weil ich nichts vorweg nehmen möchte.
Mich hat diese Geschichte auf jeden Fall berührt. Ich habe mitgefiebert, mit gelitten und mit gebangt. Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung. 

Von mir bekommt der Liebesroman "Beautiful Lie: Süße Lüge" von Carrie Brighton eine klare Lesempfehlung, denn ich habe den Schreibstil, die Charaktere und die erfrischend reife Handlung geliebt.


5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an Mainwunder und Carrie Brighton zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.