[Rezension] Jennifer Alice Jager - Die Nacht der fallenden Sterne

*** WERBUNG ***
Jennifer Alice Jager
Die Nacht der fallenden Sterne

Verlag: Impress (Carlsen)
Seiten: 284
Erscheinungstermin: 7. Juni 2018

Taschenbuch: 12,99 €
E-Book: 3,99 €


**Die verlorenen Splitter des Herzens der Mondkönigin**
Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

Schaut euch dieses Cover an! Ist es nicht ein Traum? Es hat mich auf den ersten Blick begeistert und ich liebe es einfach. Dieses Kleid ist einfach nur toll und die Sterne funkeln so wunderschön, nicht zu vergessen dieser riesige Mond. Es passt auf jeden Fall perfekt zum Inhalt des Buches.

Als großer Fan von Jennifer Alice Jager's Märchenadaptionen durfte ich diese natürlich nicht verpassen. Es handelt sich hierbei um eine Adaption vom Volksmärchen "Sterntaler". Ich kannte es bisher noch nicht und hab mich vor dem Lesen noch schlau gemacht. Es gibt wieder einige eingebaute Parallelen, so dass der Bezug zu diesem Märchen gut gelungen ist.

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager ist wieder einfach nur traumhaft. Da er so unglaublich schön und locker ist, konnte ich direkt von der ersten Seite an in die Geschichte eintauchen. Immer wieder haben sich die Szenen automatisch als Film in meinem Kopf abgespielt.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der jungen Luna geschrieben, die wohl behütet in einem Palast aufwächst. Ich mochte sie von der ersten Seite an, denn sie war mir auf Anhieb sympathisch. Zu Beginn wirkt sie wie ein normales Mädchen, doch im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich aufgrund der Ereignisse zu einer sehr starken Persönlichkeit heran.
Auch mochte ich den im Klappentext erwähnten Hayes. Er hat Ecken und Kanten und man kann ihn nicht immer durchschauen. Dadurch wirkt er schon ein wenig geheimnisvoll.
In meinen Augen hat Jennifer Alice Jager hier wieder tolle einzigartige und authenthische Charaktere mit enormer Tiefe geschaffen, die mich begeistern konnten.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es auf mich die erste Hälfte ein wenig schleppend wirkte. Jennifer Alice Jager hat erst einmal das ganze Konstrukt drumherum aufgebaut, was eben seine Zeit benötigt hat. Vieles dreht sich um Politik und den Putsch an sich. Das gewohnt märchenhafte ist erst in der zweiten Hälfte richtig präsent und auch dort spitzt es sich immer weiter zu. Am Ende gibt es den großen Showdown und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die eingebauten emotionalen Szenen sind Jennifer Alice Jager wieder perfekt gelungen. Ich freue mich schon auf ihre nächsten Werke!
"Die Nacht der fallenden Sterne" von Jennifer Alice Jager ist eine sehr gut gelungene Adaption vom Volksmärchen "Sternentaler". Mit ihrem traumhaften Schreibstil, wundervoll geschaffenen Charakteren und einer interessanten Handlung hat sie mich auf jeden Fall wieder packen können.


4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an den Verlag Carlsen (Dark Diamonds) und Netgalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.