[Rezension] Kristina Moninger - Eigentlich nur dich

*** WERBUNG ***



Kristina Moninger
Eigentlich nur dich

Verlag: Feuerwerke 
Seiten: 300
Erscheinungstermin: 11. Juni 2018

Taschenbuch: 10,99 €
E-Book: 3,49 €


Mona ist nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Eigentlich ist sie ganz zufrieden mit ihrem unkomplizierten Leben – bis sie Milan begegnet. Aber noch bevor die beiden, die so perfekt füreinander scheinen, sich wirklich kennenlernen können, reißt ein fatales Ereignis Mona für Monate aus dem Alltag. Eine Zeit, in der Milan glaubt, dass Mona ihn vergessen hat, und dabei keine Ahnung hat, dass er der seidene Faden ist, an dem Monas Leben hängt. Als sie sich endlich wiedersehen, hat sich vieles verändert. Nur die Anziehungskraft ist ungebrochen. Doch das Schicksal hat anderes mit ihnen vor, denn manchmal steht zwischen Glück und unerfüllter Liebe nur ein kleines, zerstörerisches Wort: Eigentlich …

Das Cover finde ich auf den ersten Blick relativ schlicht, aber ansprechend. Es passt gut zu einem Liebesroman und endlich sieht man mal etwas anderes als ein Pärchen. Die Farben wirken sehr harmonisch und mit dem Schriftzug stimmig.

Dies war bereits mein zweites Buch von Kristina Moninger, so dass ich ihren Schreibstil schon kannte. Auch hier ist er wieder flüssig, einfach und wunderbar zu lesen, so dass ich schnell durch die Seiten geflogen bin. Gleichzeitig ist er bildgewaltig und das Lesen hat mir echt Spaß gemacht.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Zum Einen haben wir hier die junge Mona. Von der ersten Seite an ist sie mir mit ihrer lebensfrohen Art sympathisch gewesen. Sie ist künstlerisch begabt und zeichnet gern. Leider reicht dies nicht, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, weshalb sie sich mit Nebenjobs über Wasser hält. Sie wohnt zusammen mit ihrer besten Freundin und deren Tochter in einer Wohnung in Hamburg. 
Es dauert nicht lange, bis sie auch schon auf den jungen Radiomoderator Milan trifft und kurz danach geschieht etwas, was Mona's Leben grundlegend verändert. Sie verbringt einige Zeit im Krankenhaus und zieht sich in ein Schneckenhaus zurück.
Milan fand ich auch direkt sympathisch. Er hat eine offene Art und hat mich schon hin und wieder zum Schmunzeln gebracht. Man muss ihn einfach mögen. Hier muss ich aber sagen, dass ich seine Entscheidungen nicht immer ganz nachvollziehen konnte. Gerne hätte ich ihn zwischenzeitlich mal geschüttelt, um ihn zur Vernunft zu bringen.
Die Charaktere sind sonst wunderbar ausgearbeitet und machen eine enorme Entwicklung durch, die mir gefallen hat. Besonders bei Mona war ich begeistert.

Bei der Handlung gibt es ein paar kleinere Überraschungen, das Ende ist aber recht vorhersehbar. Es gibt einige Punkte, die man aufgrund mancher Anzeichen bereits vorher erahnen konnte. Das ganze Hin und Her zwischen den Charakteren war in wenigen Situationen ein bisschen langatmig, dennoch hat mir diese Liebesgeschichte sehr gut gefallen und es wird nicht mein letztes Buch von Kristina Moninger gewesen sein.
Obwohl es bei "Eigentlich nur dich" von Kristina Moninger nur ein paar kleinere Überraschungen gibt und das Ende recht vorhersehbar ist, hat sie mich mit ihrem tollen Schreibstil und guter charakterlicher Entwicklungen überzeugen können. Es handelt sich hierbei um einen Liebesroman, den ich euch auf jeden Fall empfehlen möchte.


4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an den Feuerwerke Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.