[Rezension] Saskia Stanner - Entflammtes Erbe

*** WERBUNG ***


Saskia Stanner
Entflammtes Erbe

Verlag: Hawkify Books
Seiten: 343
Erscheinungstermin: 13. Juni 2018

Taschenbuch: 13,99 €
E-Book: 3,99 €


Die Geschwister Joe und Lexi hatten ihre Zukunft genau geplant. Zum Studieren an die Westküste, weg von der Familie. Doch es kommt alles anders und ein grausamer Autounfall reißt Lexi aus dem Leben ihres Bruders.
Zwei Jahre nach dem Tod seiner Schwester hat sich Joe’s Leben langsam wieder normalisiert. Doch, als hätte er mit seiner Trauer nicht schon genug zu kämpfen, tauchen in Boston Menschen auf, die in Flammen aufgehen, ohne zu sterben, und versetzen die Bewohner in Angst und Schrecken. Die Medien sind voll von den mysteriösen Flammenmenschen, deren Herkunft sich keiner erklären kann.
Eine Frage, die von seiner kleinen Schwester eigentlich nur scherzhaft gemeint war, setzt sich in Joe’s Kopf fest: Was, wenn Lexi gar nicht gestorben ist, sondern auch zu einem Flammenmenschen wurde?

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Dieser starke Kontrast zwischen dem Schwarz und dem Rot gefällt mir richtig gut. Es wirkt, als ob es regelrecht leuchtet. Auch zum Inhalt und Titel des Buches passt das Cover.

Der Schreibstil von Saskia Stanner hat mir sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war ich direkt drin, denn er ist flüssig und leicht zu lesen. Immer wieder haben sich automatisch Bilder in meinem Kopf gebildet, so dass fast das gesamte Buch als Film vor meinem inneren Auge abgelaufen ist.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und hauptsächlich begleitet man abwechselnd die beiden Zwillige Joe und Lexi. Normalerweise würde ich nicht von Lexi erzählen, weil es für mich ein riesiger Spoiler ist. Aber aus der Leseprobe kann man bereits erkennen, dass Lexi als Charakter auftaucht. Ich möchte zu ihrem Charakter aber nichts vorweg nehmen. Es reicht wenn ihr wisst, dass auch sie eine der Protagonisten ist.
Joe habe ich als typischen Teenager empfunden. Er hat lange gebraucht, um den vermeintlichen Tod seiner Zwillingsschwester zu verarbeiten. Nie hat er die Hoffnung aufgegeben, dass Lexi bei ihrem Autounfall nicht ums Leben gekommen ist, wie alle behaupten. Auf eine Art wirkt er auf mich sehr stark und selbstbewusst, auf der anderen dennoch sehr emotional und zerbrechlich.
Ich mochte alle Charaktere sehr gern und sie hatten eine angenehme Tiefe. Lediglich die Eltern der beiden waren für mich nicht ganz so authentisch, wie ich es mir gewünscht hätte. Das Band, welches zwischen den Zwillingen besteht, war sehr stark spürbar und hat mir gut gefallen.

Ich tue mich schwer euch von der Handlung an sich mehr zu erzählen, weil ich euch natürlich nicht vorher spoilern möchte. Von den im Klappentext erwähnen Flammenwesen hätte ich mir irgendwie mehr erhofft, vor allem Spannung. Auch hätte gern alles detailierter sein können, ich hätte mir da noch mehr Informationen gewünscht. Eine unerwartete Familiengeschichte war mir persönlich zu sehr im Fokus. Aber genaue Details kann ich euch hier leider nicht nennen. Dafür gab es einige Geplänkel, die mir persönlich ein wenig zu mau waren und in denen es eher schleppend voran ging. Dennoch hat mir die Grundidee gefallen und es gibt von mir eine Leseempfehlung.
Die Grundidee von "Entflammtes Erbe" aus der Feder von Saskia Stanner hat mir sehr gut gefallen. Die Protagonisten waren überzeugend und gut ausgearbeitet, aber mir fehlte es bei der Handlung an ein paar mehr Details. Mir war eine Familiengeschichte zu sehr im Fokus und das Fantastische ging mir zu sehr unter.


3,5/5 Punkte
(Mehr als nur gut)

Vielen Dank an den Verlag Hawkify Books zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.