[Rezension] Kerstin Toepel - Vom kleinen Waschbären, der nicht wusste, dass er was ganz Besonderes ist


*** WERBUNG ***
Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.




Kerstin Toepel
Vom kleinen Waschbären, der nicht wusste, dass er was ganz Besonderes ist

Illustrator: Kerstin Toepel

Verlag: SCM R. Brockhaus
Seiten: 40
Erscheinungstermin: 24. Mai 2018

Gebundene Ausgabe: 12,99 €



»Henry ist wahrscheinlich der tollpatschigste kleine Waschbär, der dir jemals begegnen wird. Ständig stolpert er über seine Freunde oder tritt ihnen versehentlich auf die Zehen.«
Henry scheint nichts zu gelingen. Als er endlich begreift, wie wertvoll er für seine Freunde ist, ist es höchste Zeit. Er kommt gerade rechtzeitig ...
Auf Anhieb hat mich dieses süße Cover in seinen Bann gezogen. Es gibt so viele eingebaute Details, so dass man wirklich überall schaut und noch nach unentdecktem sucht. Die weiche, farbliche Gestaltung ist einfach wundervoll gelungen.

Die Seiten bestehen aus vielen wunderschönen Illustrationen, die meist über die ganze Seite gehen. Jede ist bis ins kleinste Detail gelungen und ich habe jede einzelne bewundert. Überall hat Kerstin Toepel kleine Dinge eingebaut, die es zu entdecken gilt. Diese fügen sich mit ihrer Anzahl und Größe perfekt ein, ohne dass es zu überladen wirkt. Die gewählten Farben harmonieren alle sehr gut miteinander und die Übergänge sind sehr weich. Mein Sohn und ich sind sehr begeistert von den Illustrationen.
Der Text ist immer gut zu lesen und Kerstin Toepel hat hin- und wieder auch mitten im Satz die Schriftart gewechselt, so dass das Ganze aufgelockert wurde.

Man kann kurz gefasst sagen, dass es bei der Handlung um einen kleinen Waschbären namens Henry geht, der sich mit seinen Waldfreunden vergnügen möchte. Dabei ist er so tollpatschig, dass er es oft nicht schafft, mit ihnen mitzuhalten und er kann nicht die Dinge tun, die seine Freunde machen. Doch dann taucht ein weiterer Waldbewohner auf, muntert ihn auf und verändert seine Sichtweise. Mir hat die Story sehr gut gefallen, sie erwärmt das Herz und bringt eine tolle Message rüber. Jeder ist auf seine Art etwas ganz Besonderes.
"Vom kleinen Waschbären, der nicht wusste, dass er was ganz Besonderes ist" von Kerstin Toepel hat mich mit seinen Illustrationen und der inbegriffenen positiven Message begeistern können. Das Lesen und Entdecken hat super viel Spaß gemacht und es ist ein rundum gelungenes Kinderbuch.


5/5 Punkte
(Perfekt)

Vielen Dank an den SCM Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Oh mein Gott wie süß ist das Cover denn bitte... ich muss das Buch haben!
    Liebe Grüße
    Lisa

    Meinen Blog findest du hier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa,
      die ganzen Illustrationen da drin sind genauso süß :D
      Liebe Grüße

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.