[Rezension] Matthias Teut - Erellgorh: Geheime Pläne


Verlag: DichtFest
Seiten: 540

Taschenbuch: 14,95 €
E-Book: 4,99 €



Das grausame Reich des Kreh wächst unaufhaltsam und streckt seine tödlichen Klauen nach dem Nebelsee aus. Menschen werden zu Waffen, Freunde zu Feinden und die Hoffnungen auf einen Sieg schwinden.

Als Atharu und Selana noch einmal nach Erellgorh zurückkehren, sind dunkle Machenschaften am Werk die ihr Vertrauen in die Elben erschüttern. Und Pitu muss sich eingestehen, dass die Zwerge ihn nur als Mittel zum Zweck betrachten. Als die geheimen Pläne dieser Völker ihre ersten Opfer fordern, beginnt für die Scheltar ein Wettlauf mit der Zeit. Das Aufdecken dieser Pläne bringt die drei in höchste Gefahr, und auch die rätselhafte Prophezeiung scheint ihnen keine Hilfe zu bieten Werden sie den Kreh in die Knie zwingen können?


3. Geheime Pläne

Das Cover des Buches ist wieder sehr außergewöhnlich und hat mich auf Anhieb begeistert. Es passt perfekt zu den ersten beiden Bänden.

Dieser Band knöpft wieder direkt an den Vorgänger an und es gibt eigentlich so gut wie keine Wiederholungen. Da die ganze Story mitsamt der Welt Erellgorh sehr komplex ist, empfehle ich jedem, die Bände in kurzer Zeitspanne hintereinander zu lesen.

Der Schreibstil von Matthias Teut hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist flüssig und leicht zu lesen, so dass ich schnell in meinem gewohnten Lesefluss war. Durch eingebaute Details wirkt alles wieder bildgewaltig, so dass sich oft automatisch Bilder vor mein inneres Auge geschoben haben. Hier hat sich also auch im Hinblick auf die Vorgänger nichts verändert.

Abwechselnd begleiten wir - wie beim vorherigen Band auch - die Protagonisten Atharu, Selana und Pitu. Gleichzeitig treffen wir mit ihnen auf neue, aber auch auf alte Nebencharaktere. In diesem Band haben sich die Protagonisten sehr weiterentwickelt bzw. hier wird ihre Entwicklung im Laufe der Trilogie sehr deutlich vor Augen geführt. Ihre Entscheidungen konnte ich immer nachvollziehen und sie sind in meinen Augen authentisch geblieben. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass sie mir doch ans Herz gewachsen sind und ich am Ende traurig bin, die drei verlassen zu müssen. Mein Lieblingscharakter ist allerdings immer noch Pitu, wie im vorherigen Band auch.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat sich weiter entwickelt und wieder haben wir drei Handlungsstänge, wie man es aus dem Vorgängerband gewohnt ist. Matthias Teut hat hier brenzliche, aber auch sehr emotionale Momente eingebaut, die mich wirklich berührt haben. Über einen der Toten bin ich jetzt (nach Tagen) immer noch nicht hinweg - aber ich will euch ja nicht zu viel verraten! Zwischendurch hatte ich allerdings auch mal das Gefühl, dass Matthias Teut sich nicht von seinen Charakteren verabschieden möchte, denn es gibt wirklich sehr viele Dialoge, die das Ganze hin und wieder in die Länge gezogen haben. In manchen Momenten wäre in meinen Augen ein bisschen weniger mehr gewesen. Besonders gut hat mir gefallen, dass die verschiedenen Völker hier großen Raum einnehmen, so zum Beispiel die Elben und die Zwerge. Jeder Fantasyfan wird hier nicht enttäuscht. Oft wird die Prophezeiung erwähnt und wiederholt, man bleibt - fast bis zum Ende - im Unklaren, was es nun wirklich damit auf sich hat.
"Erellgorh: Geheime Pläne" von Matthias Teut ist ein toller Abschluss der Trilogie, in dem alle offenen Fragen geklärt werden. Der Schreibstil ist wieder angenehm zu lesen, auch wenn mir persönlich ein paar Momente zu langgezogen wirkten. Die unterschiedlichen Charaktere, die verschiedenen Völker und die komplexe Handlung bilden zusammen ein Muss für jeden Fantasy-Liebhaber.


4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an Matthias Teut selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.