[Rezension] S. L. Giger - Heart of power: Erwachen der Sirene


Verlag: -
Seiten: 302

Taschenbuch: -
E-Book: 2,99 €



Serena ist ein durchschnittliches 17-jähriges Mädchen, bis sie ihrem wahren Schicksal nicht mehr länger entfliehen kann. Sie wird in eine Sirene verwandelt und muss sich an einen anderen Namen, ungewohnte Fähigkeiten und an die ständigen, interessierten Blicke von Männern gewöhnen. Mit der Unterstützung ihrer neuen Familienmitglieder schafft sie es Schritt um Schritt, sich ein neues Leben unter Menschen aufzubauen, ohne aufzufallen. Als Alex ihre Liebe erwidert, scheint sie endgültig ihren Platz gefunden zu haben. Jedoch müssen noch zwei Geheimnisse gelüftet werden, welche Serena vor eine schwierige Entscheidung stellen.

1. Erwachen der Sirene
2. Schicksal der Sirene
3. ?

Als ich das Cover sah, hat es mich direkt angesprochen. Es wirkt modern, geheimnisvoll und auch mit den Schriftzügen ganz stimmig auf mich.

Der Schreibstil von S. L. Giger hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig, locker flockig und schön zu lesen. Gleichzeitig ist er auch so bildhaft, dass sich immer wieder automatisch Bilder in meinem Kopf geformt haben.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der 17-jährigen Serena geschrieben. Sie war mir von der ersten Seite an sympathisch und hat für mich immer nachvollziehbar gehandelt. Wie man bereits aus dem Klappentext erfährt, wird sie in eine Sirene verwandelt. Hier hätte ich mir doch irgendwie einen anderen Namen als Serena gewünscht, weil es mir persönlich doch einfach zu ähnlich ist.  Aufgrund der gewählten Perspektive konnte man Serenas Gedanken und Gefühle immer verstehen und verfolgen. Einem ist hier wirklich nichts entgangen.
Auch die Nebencharaktere, die S. L. Giger gestaltet hat, habe mich voll überzeugen können. Sie haben alle ihre Eigenarten und genau dies hat mir richtig gut gefallen.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Dies war mein erstes Buch, in der Sirenen die Hauptrolle einnehmen und ich war wirklich positiv überrascht. S. L. Giger hat hier eine tolle Fantasygeschichte geschaffen, in der auch die Liebe ihren Platz gefunden hat. Sie nimmt nicht zu viel und auch nicht zu wenig Raum ein. Ich finde, dass S. L. Giger der Mix aus Fantasie, Liebe und Spannung sehr gut gelungen ist. Im Mittelteil hätte es für meinen Geschmack ein wenig mehr Tempo haben können, denn dort plätscherte die Handlung zwischendurch doch mal eine Weile vor sich hin, ohne aber langweilig zu sein.
S. L. Giger hat mich mit ihrem Jugendbuch "Heart of power: Erwachen der Sirene" positiv überrascht. Ihr lockerer Schreibstil, die Charaktere und der gelungene Mix aus Fantasie, Liebe und Spannung haben mich überzeugen können. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.


4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an die Autorin selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hi liebe Charleen,

    über Sirenen habe ich bis jetzt kaum etwas gelesen und die Story hört sich interessant an. Das werde ich mir definitiv näher anschauen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    das Buch ist mir bisher noch nie über den Weg gelaufen. Der Klappentext hört sich super an! Die Reihe merke ich mir auf jeden Fall!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.