[Rezension] Jessica Stephens - Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?



Jessica Stephens
Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?

Verlag: -
Seiten: 309
Erscheinungstermin: 6. März 2017

Taschenbuch: 9,99 €
E-Book: 2,99 €




Es gibt nur eine Regel! Schaffst du es, diese einzuhalten?
Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es eine unumstößliche Regel „Liebesbeziehungen sind verboten.“ Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt.


1. Wahre Liebe ohne Chance?
2. Triff deine Wahl!
3. Die letzte Entscheidung 
Mir ist die Reihe von Jessica Stephens schon ein paar Mal in der Welt der Blogger begegnet und ich war schon länger neugierig auf sie. Das Cover finde ich sehr ansprechend, auch wenn ich nicht so der Freund von eingefügten Köpfen bin. In meinen Augen ist es stimmig und gut gelungen.

Bei diesem Buch handelt es sich um das Debüt von Jessica Stephens, mittlerweile hat sie ja schon einige Bücher geschrieben. Ihr Schreibstil war hier aber bereits sehr flüssig und gut zu lesen, so dass die Seiten schnell verflogen sind. Zwischenzeitlich empfand ich ihn zwar noch als ein wenig ausbaufähig, aber dennoch war er sehr angenehm.

Die Charaktere hätten für meinen Geschmack noch ein wenig besser ausgearbeitet sein können. Mir fehlte es insgesamt bei allen an Tiefe.
In dem Buch geht es um die 21-jährige Melody, eine junge Frau, die viel zu viel einfach so hinnimmt. Sie hinterfragt mir persönlich zu wenig und akzeptiert einfach alles, selbst wenn sie keine Antworten auf ihre Fragen bekommt. Auch ist sie in manchen Situationen ziemlich Naiv, zweifelt an sich selbst. Auch das Offensichtliche sieht sie einfach nicht. Im Verlauf der Story entwickelt sie sich aber weiter, was mir gut gefallen hat.
Mit dem im Klappentext erwähnte Ethan hatte ich zwischendurch auch ein paar kleinere Probleme, weil mir sein hin und her ein wenig auf den Zeiger ging. Man versteht zwar, warum er das tut, doch so ganz überzeugend fand ich es nicht. Im einen Moment tut er alles, um Melody zu schützen und im nächsten Moment wirft er alles über Bord weil seine Gefühle mit ihm durch gehen.
Am Ende habe ich dennoch beide in mein Herz geschlossen und bin neugierig auf ihre weitere Entwicklung in den nächsten Bänden.

Die Story an sich hat mir richtig gut gefallen, auch wenn hier etwas mehr Tiefe nicht geschadet hätte. Die Handlung streckt sich über ein paar Jahre und zwischenzeitlich wird die Zeit quasi einfach so durchgehechelt bzw. es gibt richtige Sprünge zwischen den Wochen/Monaten. Die Ausbildung hätte gern noch etwas ausführlicher sein dürfen, aber man sollte hier auch auf keinen Fall vergessen, dass es eben der Debütroman von Jessica Stephens ist. In diesem Buch gibt es intensive, emotionale und spannende Szenen, die mich das Buch in einem Rutsch haben durchlesen lassen. Es macht auf jeden Fall Lust auf mehr und ich bin gespannt, was mich in den nächsten beiden Bänden erwarten wird.

Der Debütroman "Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?" ist Jessica Stephens sehr gut gelungen, auch wenn er bei den Charakteren und der Tiefe ein paar Schwächen aufweist. Er hat mich mit seinen spannenden, emotionalen und auch teilweisen intensiven Momenten auf jeden Fall gefesselt.



3,5/5 Punkte
(Mehr als nur gut)


Vielen Dank an Jessica Stephens zur kostenlosen Bereitstellung eines Leseexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und die Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

1 Kommentar:

  1. Hey Charleen :)

    Das Buch bzw die ganze Reihe habe ich auch schon gelesen. Es freut mich, dass dir der erste Band gefallen hat. Deine Kritikpunkte kann ich nachvollziehen, mir gings da beim lesen ähnlich und ein bisschen mehr Tiefe hätte ich mir auch gewünscht.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude beim lesen der anderen beiden Bände :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.